Skip to main content
8.9
ElitePartner Logo

ElitePartner Test

ElitePartner hat eines der modernsten und zuverlässigsten Matching-Verfahren sowie einen äußerst hohen Vermittlungserfolg. Mehr Fakten in unserem ElitePartner Test 2018.

Gratis testen

Mitgliederanzahl: über 4 Millionen Mitgliederaktivität: hoch
Durchschnittsalter: 25 – 65 Jahre Kosten: ab 32,90 € mtl.
Geschlechtsverhältnis: 46 54 Webadresse: elitepartner.de

Redaktionsbewertung

15/15 Mitglieder
9/10 Design & Bedienung
7.5/10 Kommunikation & Suche
4.3/5 App/Mobile Webseite
6/8 Preis-Leistung
11.5/12 Seriosität

Kundenbewertung

15/15 Mitglieder
10/10 Design & Bedienung
9/10 Kommunikation & Suche
4.5/5 App/Mobile Webseite
4/8 Preis-Leistung
11.5/12 Seriosität

ElitePartner Test


Unser ElitePartner Test 2018

Im großen ElitePartner Test haben wir die wichtigsten Funktionen der Website getestet und die Partnervermittlung auf Seriosität abgeklopft. Was hat ElitePartner seinen Mitgliedern zu bieten? Die größten Vorteile für die Nutzer sind: Mehr als vier Millionen registrierte Singles, die per Hand von dem hervorragenden Kundenservice überprüft werden, eines der modernsten und zuverlässigsten Matching-Verfahren sowie einen äußerst hohen Vermittlungserfolg.

Die kostenlose Anmeldung und der kurzweilige Persönlichkeitstest erfordern nur einen geringen Aufwand. Die einzelnen Funktionen des Mitgliederbereichs sind technisch gut umgesetzt und zeichnen sich durch ihre Benutzerfreundlichkeit aus. Zur Kontaktaufnahme mit anderen Mitgliedern stehen verschiedene Möglichkeiten der Nachrichtenübermittlung zur Verfügung. In der kostenlosen Basis-Mitgliedschaft sind die Funktionen stark eingeschränkt. Unter anderem ist es nicht möglich, Nachrichten zu empfangen oder zu versenden. Wer erfolgreich flirten will, kommt um eine kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft nicht herum. Abhängig von den eingestellten Suchkriterien erhalten Premium-Mitglieder mehrere Hundert bis über tausend Partnervorschläge. Eine gutgemachte Filterfunktion, die sich immer wieder verändern lässt, ermöglicht die Anpassung dieser Vorschläge an eigene Wünsche und Vorstellungen.

Die Kosten für die Mitgliedschaft liegen im gehobenen Bereich. Das ist auch verständlich, da für den hohen Preis eine entsprechende Leistung geboten wird. Der einzige Wermutstropfen liegt bei ElitePartner im Bereich der Vertragsdetails, wenn es zu einer Kündigung kommt. Je nach Vertragsdauer gibt es unterschiedliche Kündigungsfristen, die jeder Nutzer kennen sollte. Wenn diese nicht eingehalten werden, verlängert sich der Vertrag um die gleiche oder die nächsthöhere Laufzeit.

Der zweite Negativpunkt ist die Wertersatzregelung beim Widerruf der Premium-Mitgliedschaft innerhalb von 14 Tagen. In diesem Fall kann ElitePartner die in Anspruch genommenen Leistungen in Rechnung stellen. Wir finden das im Prinzip vollkommen in Ordnung, da man auf diese Weise dem unseriösen Dating einen Riegel vorschiebt und ehrlich zahlende Kunden schützt. Allerdings ist der Wertersatz zum Teil viel zu hoch angesetzt. An dieser Stelle sollte der Portalbetreiber mit viel mehr Fingerspitzengefühl vorgehen. Wer ein ernsthaftes Interesse daran hat, mit ElitePartner seinen Lebenspartner zu finden und die Mitgliedschaft fristgerecht kündigt, wird aber mit diesen Schwierigkeiten niemals zu tun haben.

ElitePartner kostenlos testen

Allgemeines zu ElitePartner


Mit dem Gründungsjahr 2004 zählt ElitePartner zu den alteingesessenen Kontaktbörsen in Deutschland. Hinter dem Namen ElitePartner steht das Unternehmen PE Digital GmbH aus Hamburg, dem auch die bekannte Kontaktbörse Parship gehört. Insgesamt 230 Mitarbeiter sorgen für einen reibungslosen Ablauf des Online-Datings. Ob allgemeine Fragen zur Benutzung der Website oder die richtige Wortwahl für den ersten Kontakt: Der ausgezeichnete ElitePartner-Kundenservice steht den Mitgliedern stets hilfreich zur Seite. Eine mobile App, die Funktion „Andere über mich …“ sowie ein Persönlichkeits-Gutachten runden die Features ab.

ElitePartner Startseite

Startseite von ElitePartner. Screenshot: © Elitepartner.de

Auszeichnungen

Neben Parship kann ElitePartner mit der höchsten Anzahl an Auszeichnungen und Preisen aufwarten. Viele davon stammen von unabhängigen Stellen und unterstreichen die hohe Qualität der Kontaktbörse. Zu den wichtigsten Auszeichnungen zählen:

  • Stiftung Warentest: Partnervermittlungen im Internet 2016, Testurteil Gut (2,5)
  • Deutsches Institut für Service-Qualität (DISQ): Studie Online-Partnerbörsen 2016, Qualitätsurteil befriedigend, 2. Platz bei den Online-Partnervermittlungen
  • Getestet.de: Partnervermittlungen im Vergleich 2013, Testsieger mit der Note 1,8 (gut)
  • TÜV-Süd 2005 und 2010: Online-Gütesiegel s@fer-shopping

ElitePartner Test

ElitePartner kostenlos testen

15 /15

Mitgliederstruktur


Zielgruppe

Der Name ElitePartner verrät es bereits: Die Partnervermittlung richtet sich vor allem an Akademiker und niveauvolle Singles, die eine langfristige Beziehung suchen. Laut eigenen Angaben beträgt der Akademikeranteil 68 %.

Mitgliederzahl / Geschlechterverhältnis / Aktivität

Mehr als vier Millionen Singles sind zurzeit als Mitglieder registriert. Mit einem Anteil von 54 % ist die Mitgliederzahl bei den Frauen etwas höher als bei den Männern (46 %). Das Mindestalter für die Anmeldung beträgt 20 Jahre, die meisten Teilnehmer sind zwischen 25 und 65 Jahre alt. Jede Woche flirten rund 650.000 Singles bei ElitePartner miteinander.

Jetzt einen Partner finden

9 /10

Design & Bedienung


Anmeldung

Die Anmeldung bei ElitePartner erweist sich als unkompliziert: Einfach die entsprechenden Felder „Ich bin“ (eine Frau, ein Mann) und „Ich suche“ (eine Frau, einen Mann) anklicken. Nach dem Ausfüllen weniger Standardangaben kommt der wichtigste Teil der Registrierung: der wissenschaftliche Persönlichkeitstest. Rund 80 Fragen gilt es genau zu beantworten, um die Übereinstimmung mit potenziellen Partnern in puncto Alltag, Charaktereigenschaften und Vorstellungen in einer Beziehung zu ergründen.

Profilgestaltung und Profilinformationen

Nach der Anmeldung ist bereits die Hälfte des Profils ausgefüllt. Um möglichst viele Anfragen und Antworten von anderen Mitgliedern zu erhalten, sollte die eigene Präsenz schnell vervollständigt und individuell gestaltet werden. Positiv fällt auf, dass die detaillierten Informationen sehr übersichtlich angeordnet sind.

Die einzelnen Profile umfassen die Kategorien:

  • persönliche Informationen (Alter, Größe, Attraktivität, Familienstand, Kinder, Rauchgewohnheiten)
  • Portrait (mit verschiedenen ausformulierten Gedanken)
  • Beruf und Ausbildung
  • Interessen und Freizeit
  • weitere Angaben wie Kinderwunsch oder Haustiere

TIPP: Besonders für Neulinge ist es empfehlenswert, im ElitePartner Forum prüfen zu lassen, wie das Profil bei anderen Mitgliedern ankommt.

Design  & Usability

Das moderne, schlichte Design der Website wirkt vertrauenswürdig und professionell. Erfreulich ist die übersichtliche Strukturierung des Hauptmenüs. Ganz oben auf der Seite können die Mitglieder zwischen den Bereichen „Übersicht“, „Partnervorschläge“, „Nachrichten“ und „Meine Daten“ auswählen. Die weitere Menüführung ist intuitiv und selbsterklärend. Zusätzlich gibt es Links zu verschiedenen Tipps und kleinen Hilfestellungen, sodass sich jeder Nutzer schnell zurechtfindet. Ohne unnötige Pop-up-Fenster und Werbebanner lässt sich die Website angenehm bedienen.

kostenlos bei ElitePartner anmelden

7.5 /10

Kommunikation & Suche


Kontaktaufnahme

Nachdem die Registrierung abgeschlossen ist, treffen bereits die ersten Partnervorschläge ein. Grundlage für die Auswahl sind die sogenannten Matching-Punkte (MP), die sich aus den Auswertungen der Persönlichkeitstests ergeben. Nach Aussage von ElitePartner passt ein Paar bereits ab einer Punktzahl von 75 MP (Maximalwert 115) gut zusammen. Um ein Profil anzusehen, klickt man einfach auf den entsprechenden Partnervorschlag. Zur Kontaktaufnahme stehen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung: Nachrichten schreiben, Komplimente senden sowie die Freigabe der eigenen Fotos. In gleicher Weise kann auf die Kontaktaufnahme durch andere Mitglieder geantwortet werden.

Suchfunktion / Filter

Die Suche nach dem oder der Richtigen lässt sich bei ElitePartner sehr genau festlegen. Bestimmte Kriterien erleichtern die Auswahl:

  • Alter,
  • Größe,
  • Rauchverhalten,
  • Kinder,
  • Bildung (nur Akademiker oder alle) und das
  • Land beziehungsweise Bundesland,

aus dem der Partner kommen soll. Zusätzlich kann ein Filter zur Umkreissuche eingeschaltet werden. In verschiedenen Kilometerabstufungen rund um den eigenen Wohnort lässt sich dadurch die maximale Entfernung zu anderen Mitgliedern bestimmen. Aber Vorsicht: Wer zu wählerisch ist, schränkt die Partnervorschläge erheblich ein.

Jetzt kostenlos testen

4.25 /5

App / Mobile Webseite


ElitePartner-App für IOS und Android verfügbar

Heutzutage gehört eine mobile App bei jeder Partnervermittlung zum Muss. ElitePartner bietet allen Nutzern eines iPhones oder iPads eine App für iOS, die kostenlos aus dem Apple Store heruntergeladen werden kann. Selbstverständlich gibt es die App auch für Android Geräte. Der Download aus dem Google Play Store ist für alle Mitglieder gratis. Die mobile App hat eine geringe Ladezeit, lässt sich kinderleicht bedienen und erlaubt den Zugriff auf die wichtigsten Funktionen. Bei der kostenpflichtigen Mitgliedschaft können unter anderem Nachrichten empfangen und versendet werden. Die Bearbeitung des eigenen Profils lässt sich leider zurzeit noch nicht mit der App durchführen.

Mobile Webseite

Wenn das Smartphone mit einem anderen Betriebssystem arbeitet, brauchen ElitePartner-Kunden trotzdem nicht auf das Flirten unterwegs zu verzichten. Die mobile Website erweist sich als benutzerfreundlich und funktioniert ausgezeichnet. Sie ist allerdings in der Handhabung nicht so bequem wie die App und lässt einige Funktionen vermissen, vor allem die Push-Benachrichtigung beim Eintreffen neuer Nachrichten.

6 /8

Preis-Leistung


ElitePartner Kosten

Als Einstieg können Interessenten ElitePartner kostenlos nutzen. Diese Basismitgliedschaft dient dazu, die Website kennenzulernen und einige Gratisfunktionen auszuprobieren. Die kostenlose Mitgliedschaft umfasst folgende Leistungen:

  • Anmeldung
  • wissenschaftlicher Persönlichkeitstest
  • Partnervorschläge erhalten
  • standardisierte Komplimente verschicken
  • Einstellung des Suchfilters
  • Besucher des eigenen Profils ansehen
  • Verwendung der App

Um sämtliche Leistungen von ElitePartner nutzen zu können, ist die kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft erforderlich. Zu den Funktionen gehören unter anderem:

  • unbegrenzte Kontaktaufnahme mit anderen Mitgliedern
  • detailliertes Persönlichkeitsprofil
  • individuelle Beratung durch ElitePartner
  • umfangreiche Persönlichkeitsanalyse
  • Garantie für eine Mindestanzahl an Kontakten (abhängig von der Vertragslaufzeit)
  • Umkreissuche
  • Fotos anderer Mitglieder nach deren Freigabe ansehen

Zahlungsoptionen

Als Zahlungsoption bietet ElitePartner Bankeinzug, verschiedene Kreditkarten und PayPal an.

Alle Preise auf einem Blick


LaufzeitPremiumGesamtbetrag
24 Monate32,90 EUR / Monat789,60 EUR
6 Monate69,90 EUR / Monat419,40 EUR
12 Monate52,90 EUR / Monat634,80 EUR

Anmerkung: alle Preisangaben sind ohne Gewähr

ElitePartner Kündigung / Profil löschen


Wer seine Premium-Mitgliedschaft beenden möchte, sollte das Kündigungsschreiben unter Angabe der E-Mail-Adresse sowie der Chiffre per Post oder Fax an ElitePartner schicken. Wichtig ist, die Kündigungsfrist genau einzuhalten. Wenn man diese Frist versäumt, verlängert sich der Vertrag automatisch um weitere 12 (6- und 12-Monats-Abo) oder 24 Monate (24-Monats-Abo). Das ist extrem ärgerlich und führt zu unnötigen Kosten. Bei der Kündigung wird das Profil nicht automatisch gelöscht. Um die Löschung durchzuführen, muss im Bereich „Meine Daten“ auf „Basisdaten“ und anschließend auf „Persönliche Daten löschen“ geklickt werden.

kostenlos bei ElitePartner anmelden

11.5 /12

Seriosität


Gibt es auf ElitePartner Fakeprofile?

Bereits auf den ersten Blick macht die Website von ElitePartner einen seriösen Eindruck. Um zweifelhafte Profile sofort zu erkennen, prüft der Kundenservice alle neuen Anmeldungen von Hand. Fakeprofile oder Mitgliedschaften, die in betrügerischer Absicht angelegt werden, haben deshalb in der Regel bei ElitePartner keine Chance. Nach eigenen Angaben lehnt der Kundenservice rund 25 % der Neumitglieder als ungeeignet ab.

Sicherheit und Datenschutz

Datenschutz und Sicherheit haben bei ElitePartner einen hohen Stellenwert. Das Zertifikat s@fer-shopping des TÜV-Süd bestätigt die Zuverlässigkeit der Website. Um den Missbrauch sensibler Daten zu verhindern, sind alle Seiten mit einer SSL-Verschlüsselung gesichert. Der Austausch von Nachrichten über das integrierte E-Mail-System erfolgt ebenfalls über eine verschlüsselte Verbindung.

Die persönlichen Daten der Mitglieder werden nicht weitergegeben, lediglich die ersten beiden Ziffern der Postleitzahl des Wohnortes sind für andere Nutzer erkennbar. Eingestellte Fotos bleiben so lange verschwommen sichtbar, bis man sie für ein anderes Mitglied persönlich freigibt.

Elitepartner: Kundenfreundlichkeit

Die Kündigungsfristen der Premium-Mitgliedschaften sind leider nicht aus den AGB von ElitePartner zu entnehmen. Es wird lediglich darauf hingewiesen, dass die Kunden während des Bestellvorgangs alle relevanten Vertragsinhalte bestätigt und zusätzlich per E-Mail erhalten haben. Unter anderem weist der Kundenservice in dieser Nachricht

auf die gültige Frist zur Beendigung der Premium-Mitgliedschaft hin. Wer die E-Mail nicht mehr in seinem Posteingang findet, kann die Kündigungsfrist auch im Mitgliederbereich von ElitePartner nachschauen.

Nach dem Einloggen geht man im Menü auf „Meine Daten“, „Daten und Einstellungen“ und kann anschließend unter „Mitgliedschaft“ die individuelle Kündigungsfrist sehen. Wenn rechtswirksam gekündigt wurde, erscheint an dieser Stelle das Datum der Beendigung des Premium-Vertrages. Vor allem neue Mitglieder sollten den spätestmöglichen Termin für die ordentliche Kündigung genau im Auge behalten. Ansonsten verlängert sich der Vertrag automatisch um weitere 12 bis 24 Monate und es, entstehen unerwartet hohe Kosten, die sofort fällig sind.

Einen weiteren Wermutstropfen stellt die überzogene Wertersatzregelung bei einem Widerruf der Mitgliedschaft dar. Hintergrund ist die gesetzliche Bestimmung, dass ein Kunde jeden Onlinekauf innerhalb von 14 Tagen widerrufen darf. Wenn ein Premium-Mitglied während der ersten zwei Wochen zahlreiche Nachrichten verschickt und empfängt, kann die Partnervermittlung für diesen Service Gebühren von mehreren Hundert Euro berechnen. Durch den viel zu hohen Wertersatz wird das Widerspruchsrecht praktisch ausgehebelt.

Trotz dieser beiden Negativpunkte können wir ElitePartner uneingeschränkt empfehlen. Die große Anzahl niveauvoller Singles, das wissenschaftliche Matching-Verfahren sowie die hohe Erfolgsquote haben unsere Tester überzeugt. Wer ernsthaft nach einem Lebenspartner sucht und die Kündigungsfrist seines Vertrages genau kennt, ist auf der Plattform gut aufgehoben.

Jetzt kostenlos testen

Erfolgschancen


Wie hoch ist der Vermittlungserfolg – das sagt ElitePartner

In puncto Vermittlungserfolg wartet ElitePartner mit beeindruckenden Zahlen auf: 42 % der Premium-Mitglieder sollen ihren Traumpartner finden. Diese Prozentzahl ist das Ergebnis der Nutzerbefragung am Ende der Mitgliedschaft. Die außergewöhnliche Erfolgsquote erklärt die Partnervermittlung mit der hohen Präzision des wissenschaftlichen Persönlichkeitstests. Getreu dem Motto „genügend Ähnlichkeiten, um sich zu verstehen, genügend Unterschiede, um sich zu inspirieren“ stellt ElitePartner sicher, dass genau die Menschen zusammenfinden, die gut miteinander harmonieren.

Was halten Sie von ElitePartner (Test)? Schon eigene Erfahrungen mit ElitePartner gemacht?


Haben Sie schon eigene Erfahrungen mit ElitePartner gemacht und möchten, dass auch andere Leser davon profitieren? An Ihren persönlichen Erkenntnissen sind wir sehr interessiert. Deshalb bitten wir Sie, einen kurzen Erfahrungsbericht zu schreiben und die Kontaktbörse selbst zu bewerten.

Jetzt Erfahrungsberichte lesen

Kundensupport / Kontakt


Kundensupport und Kontakt zu ElitePartner

Das Impressum von ElitePartner gibt Auskunft über alle wichtigen Kontaktdaten. Nur die Telefonnummer ist nicht aufgeführt.

  • Postanschrift: PE Digital GmbH, Speersort 10, 20095 Hamburg
  • E-Mail: info@elitepartner.de oder direkt über das Kontaktformular
  • Fax: 040 / 60 00 95-95

Das Kundencenter von ElitePartner erreichen Sie über diesen Link.

Fragen & Antworten zu ElitePartner


ElitePartner kostenlos testen

Was ist ElitePartner?

ElitePartner ist eine Kontaktbörse für niveauvolle Singles, die auf der Suche nach dem Lebenspartner sind. Der Altersdurchschnitt der Mitglieder beträgt bei Männern 39 und bei Frauen etwa 42 Jahre. Die Partnervermittlung zeichnet sich vor allem durch einen hohen Anteil an Akademikern aus. Der Betreiber von ElitePartner ist das Hamburger Unternehmen PE Digital GmbH.

Seit wann gibt es ElitePartner?

Gegründet wurde ElitePartner im Jahr 2004 und gehört zu den ältesten Partnervermittlungen im deutschsprachigen Raum. Die Kontaktbörse legt den Fokus vor allem auf Akademiker und niveauvolle Singles, die ihre große Liebe finden wollen. Für die Registrierung ist ein Mindestalter von 20 Jahren erforderlich.

Wie viele Mitglieder hat ElitePartner?

Über vier Millionen Singles haben sich zurzeit bei ElitePartner registriert. Täglich kommen im Durchschnitt rund 1.500 neue Mitglieder hinzu. Mehr als 650.000 Singles flirten und chatten jede Woche auf dem Dating-Portal. Das Alter der meisten Nutzer von ElitePartner liegt zwischen 25 und 65 Jahren.

Wie seriös ist ElitePartner?

ElitePartner gehört zu den vertrauenswürdigsten Partnervermittlungen auf dem Online-Dating-Markt. Die große Zahl an offiziellen Preisen und Auszeichnungen unterstreicht die Seriosität der Kontaktbörse. Vor der Freischaltung überprüft der Kundenservice alle neuen Mitgliederprofile per Hand. Um das hohe Niveau zu erhalten, werden etwa 25 Prozent der Neuanmeldungen abgelehnt.

Wie gut ist ElitePartner wirklich?

Die Erfolgsquote bei ElitePartner ist überdurchschnittlich hoch. Nach Angaben des Betreibers finden rund 42 Prozent aller Premium-Mitglieder die Traumfrau oder den Traummann auf der Dating-Plattform. Die Prozentzahl kommt dadurch zustande, dass ElitePartner bei einer Kündigung der Premium-Mitgliedschaft nach den Gründen der Nutzer fragt.

Wer ist die Frau aus der ElitePartner Werbung?

Bei den jungen, attraktiven Frauen aus der ElitePartner-Werbung handelt es sich um Fotomodelle. Mit dem richtigen Styling wirken sie in den Schwarz-Weiß-Filmen unwiderstehlich. Die Models sollen vor allem die männliche Zielgruppe beeindrucken und die Sehnsucht nach der großen Liebe wecken. Im Gegensatz zu den Werbespots sind weibliche Mitglieder bei ElitePartner im Durchschnitt 42 Jahre alt.

Was heißt ElitePartner?

Mit dem Begriff Elite wird eine Gruppe von Menschen bezeichnet, die über besondere Fähigkeiten oder Qualitäten verfügen. Der Name ElitePartner weist somit auf die Vermittlung von interessanten, niveauvollen und beruflich erfolgreichen Singles hin. Nach den Angaben des Betreibers sind knapp 70 Prozent der Mitglieder Akademiker.

Was ist besser Parship oder ElitePartner?

ElitePartner und Parship sind die beiden führenden Partnervermittlungen im deutschsprachigen Raum. Mit 70 zu 52 Prozent ist der Akademikeranteil bei ElitePartner deutlich höher. Auch in puncto Erfolgschancen schneidet ElitePartner (Vermittlungsquote: 42 Prozent) besser ab als der Konkurrent Parship (Erfolgsquote: 38 Prozent).

Was ist besser eDarling oder ElitePartner?

ElitePartner und eDarling zählen zu den größten deutschen Partnerbörsen. Auf beiden Dating-Portalen sind die Mitglieder auf der Suche nach einer langfristigen Beziehung. Der wesentliche Unterschied besteht in der Zielgruppe. Bei den Nutzern von ElitePartner handelt es sich überwiegend um Akademiker sowie Personen mit einem höheren Einkommen. Bei eDarling hingegen findet man Singles aus allen Berufsgruppen.

Was ist der Unterschied zwischen ElitePartner und Parship?

Die Partnerbörsen Parship und ElitePartner unterscheiden sich nur wenig voneinander. Das verwundert nicht, da beide Dating-Portale von der Firma PE Digital GmbH aus Hamburg betrieben werden. Die Unterschiede bestehen vor allem im Design der Webseite, der Preisgestaltung und dem Anteil der angemeldeten Akademiker.

ElitePartner kostenlos testen

Was kostet ElitePartner für Alleinerziehende?

Bei den Kosten macht ElitePartner keine Unterschiede zwischen alleinerziehenden Müttern und Singles ohne Kinder. Männer und Frauen bezahlen die gleichen Monatsbeiträge. Sie sind unabhängig davon, ob man eigene Kinder hat oder nicht. Bei der Reaktivierung der Premium-Mitgliedschaft hängen die gewährten Rabatte von dem angegebenen Einkommen ab. Wer weniger verdient, bekommt ein besseres Angebot.

Was kostet die Anmeldung bei ElitePartner?

Die Anmeldung bei ElitePartner ist komplett kostenlos. Nach der Registrierung muss man den wissenschaftlichen Persönlichkeitstest durchführen und verschiedene Fragen beantworten. Um Interesse bei anderen Singles zu wecken, sollten Neumitglieder ihr Profil vollständig ausfüllen und mindestens ein Foto hochladen. Eine wirkliche Kontaktaufnahme zu anderen Mitgliedern ist nur nach dem Abschluss einer kostenpflichtigen Premium-Mitgliedschaft möglich.

Was kostet eine Premium Mitgliedschaft bei ElitePartner?

Die Preise für die Premium-Mitgliedschaft bei ElitePartner hängen von der Laufzeit und den gewährten Rabatten ab. Eine Mitgliedschaft von zwei Jahren ist pro Monat gesehen deutlich günstiger als ein 6-Monats-Vertrag. Zurzeit (Stand November 2018) betragen die Gesamtkosten ohne Preisvorteil für sechs Monate 359,40 Euro, für ein Jahr 430,80 Euro und für zwei Jahre 597,60 Euro.

Was kostet ElitePartner für Frauen?

Die Kosten für die Premium-Mitgliedschaft sind nicht davon abhängig, ob sich ein Mann oder eine Frau bei der Kontaktbörse anmeldet. Wie bei allen Partnervermittlungen üblich, bezahlen weibliche Singles für die gleiche Leistung genauso viel wie männliche. Wer Geld sparen möchte, sollte die Rabatte und Preisvorteile von ElitePartner in Anspruch nehmen.

Wie bezahlt man bei ElitePartner?

Die Bezahlung der Premium-Mitgliedschaft ist bei ElitePartner per Bankeinzug, PayPal und mit den Kreditkarten Mastercard, Visa oder American Express möglich. Der Betrag muss nicht wie bei anderen Kontaktbörsen sofort in voller Höhe beglichen werden. Neben der Einmalzahlung steht auch eine monatliche, vierteljährliche und halbjährliche Zahlweise zur Auswahl.

Was sind Matching Punkte bei ElitePartner?

Die Matching-Punkte bilden die Grundlage für die Partnervorschläge, die von ElitePartner den Nutzern unterbreitet werden. Sie ergeben sich aus den Auswertungen des wissenschaftlichen Persönlichkeitstests der einzelnen Mitglieder. Je höher die Punktzahl umso besser stehen die Chancen für eine glückliche Beziehung. Ab 75 Matching-Punkten schlägt ElitePartner Singles einander vor. Die maximal mögliche Punktzahl beträgt 115.

Was ist ein VIP Mitglied bei ElitePartner?

Bei ElitePartner gibt es inzwischen keine VIP-Mitgliedschaft mehr. Der größte Vorteil bestand darin, dass Basis-Mitglieder unter 30 Jahren auf die persönlichen Nachrichten von VIP-Mitgliedern antworten konnten. Wer eine kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft bei ElitePartner abschließt, kann nur mit anderen zahlenden Singles chatten. Bei einer kostenfreien Basis-Mitgliedschaft lassen sich keine Nachrichten versenden und empfangen.

Was sind Interessenten bei ElitePartner?

Bei den Interessenten handelt es sich um Mitglieder, die das eigene Profil besucht haben. Sie sind leicht zu identifizieren, indem man im Mitgliederbereich von ElitePartner ganz oben nacheinander die Reiter „Partnervorschläge“ und „Meine Interessenten“ auswählt. Die Mitglieder werden in der Reihenfolge ihres Besuchs aufgelistet.

Wann kann man bei ElitePartner Fotos sehen?

ElitePartner ist bestrebt, die Privatsphäre der Singles bestmöglich zu schützen. Aus diesem Grund werden alle Profilbilder zunächst verschwommen dargestellt. Um die Fotos deutlich zu sehen, müssen sie von den Mitgliedern für einzelne Nutzer freigegeben werden. In der Regel geschieht das, wenn man Kontakt aufnimmt und der oder die andere ebenfalls Interesse signalisiert.

Wo finde ich meine Daten bei ElitePartner?

Die Daten der Nutzer sind im Mitgliederbereich von ElitePartner zu finden. Gehen Sie auf „Meine Daten“ und „Daten & Einstellungen“. Wenn Sie rechts oben auf den Link „Persönliche Daten“ klicken, sehen Sie alle privaten Angaben, die Sie ElitePartner gegenüber gemacht haben.

Wie kann ich mein Profil bei ElitePartner löschen?

Loggen Sie sich zunächst bei ElitePartner ein. Im Mitgliederbereich klicken Sie nacheinander auf die Menüpunkte „Meine Daten“ sowie „Daten & Einstellungen“. Unter der Rubrik „Profilstatus“ folgen Sie dem Link „Bitte klicken Sie hier, um Ihr Profil zu löschen“. Nach der Eingabe des persönlichen Passworts und der Bestätigung wird das Profil unwiderruflich gelöscht.

Wie kündige ich meine Mitgliedschaft bei ElitePartner?

Für die ordentliche Kündigung der Premium-Mitgliedschaft ist bei ElitePartner die Schriftform erforderlich. Das Kündigungsschreiben kann per E-Mail, Fax oder Brief an den Kundenservice geschickt werden. Neben dem Namen und der Adresse sollte die Kündigung auch das Servicepasswort die Chiffre sowie die bei ElitePartner registrierte E-Mail enthalten.

Weitere ausführliche Informationen wie Sie bei ElitePartner richtig kündigen, lesen Sie hier: ElitePartner kündigen

ElitePartner kostenlos testen

ElitePartner Erfahrungen und Meinungen


Konnten Sie als Premium-Mitglied bei ElitePartner Erfahrungen sammeln? Haben Sie alle Funktionen genutzt und Kontakt zu anderen Singles aufgenommen? Was halten Sie von der Qualität der Partnervorschläge und wie sehen Sie das Niveau der Mitglieder? Ihre Meinung über die Partnervermittlung interessiert uns und unsere Leser. Über einen kurzen Erfahrungsbericht inklusive Bewertung freuen wir uns deshalb sehr.


Erfahrungsberichte


Daniel 13. September 2017 um 18:58

ElitePartner bietet grundsätzlich nicht mehr und nicht weniger als jede andere Singlebörse auch: Als ‚Premium‘-Mitglied erhält man unbeschränkten Zugang auf die Mitglieder-Datenbank (nur die Fotos der anderen Mitglieder sind bis zur Freigabe verpixelt) und es steht einem frei, ausgewählten Mitgliedern eine Mail zu schicken. Die Hübschen (die sind in der Regel selbst bei verpixelten Fotos erkennbar) werden von anderen Mitgliedern überhäuft mit Kontaktanfragen. Die Unattraktiven (naturgemäss die Mehrheit) erhalten wenig bis gar keine Nachrichten oder werden spätestens bei der Foto-Freigabe aussortiert. Soweit die Gepflogenheiten, wie sie in allen Singlebörsen und wohl auch im Leben ausserhalb des Internets "normal" sind, auch wenn das für die weniger attraktiven Menschen brutal sein mag.

Doch nun zu den eigentlichen Vorzügen und Nachteilen der Plattform "ElitePartner":

Was bereits nach der Anmeldung negativ auffällt: die Mitgliedschaft ist übermässig teuer. Immerhin: wer ein Profil erstellt und lange genug zuwartet mit einer Vollmitgliedschaft, erhält irgendwann ein Angebot zu 50% des ‚regulären‘ Preises. Es ist dann allerdings nur eine Jahres-Mitgliedschaft (oder länger) möglich, die eigentlich niemand braucht. Denn nach 3 Monaten hat man längstens sämtliche in Frage kommenden Partner der Vorschlagsliste gesichtet und bei Gefallen kontaktiert. Und man selbst wird ja in dieser Zeit auch von Partnersuchenden angeschrieben.

Bei dem auf einem "wissenschaftlichen Verfahren" basierenden Matching-System handelt es sich um gegenseitig abgeglichene Umfrageergebnisse, die vom ElitePartner-Server in eine absteigende Rangfolge gestellt werden, woraus sich die "Partnervorschläge" ergeben. Damit wird ein leichter Mehrwert generiert, vor allem aber steigert der Begriff "wissenschaftlich" die subjektiv empfundene Seriosität der Plattform.

Selbst der hohe Mitgliederbeitrag (auch bei 50% noch sehr hoch) ist nicht nur nachteilig, denn er schliesst Spass-Mitgliedschaften weitestgehend aus. Die hohen Einnahmen erlauben ElitePartner zudem ein gewaltiges Werbe-Budget, was den hohen Bekanntheitsgrad der Plattform und den Mitgliederzuwachs weiter fördert.

Wenig Vertrauen erweckend sind bei ElitePartner all die Dinge, die sich ums Vertragliche und Finanzielle drehen: Das Widerrufsrecht wird unterlaufen, indem ein Premium-Mitglied bei Widerruf einen "Wertersatz" zu leisten hat. Als ob das faktisch auf einer 0815-Umfrage basierende Matching-System und ein paar abgerufene Datensätze mehrere hundert Euro wert wären! Ganz übel: wer die Kündigung der Premium-Mitgliedschaft vergisst, verpflichtet sich zu einer weiteren Mitgliedschaft in der Art und Dauer der Erst-Mitgliedschaft (automatische Vertragsverlängerung). Besonders stossend daran: die Kündigung muss spätestens 12 Wochen = 3 Monate vor Ende der Mitgliedschaft erfolgen, nachher gibt es keine Möglichkeit mehr, der "Höchststrafe" zu entgehen. Bei einer automatischen Vertragsverlängerung gelten nämlich nicht mehr die Preis-Konditionen der Erst-Mitgliedschaft, nein, es kommen die astronomisch hohen 100%-Preise zur Anwendung!

Fazit: Wer die Geduld aufbringt, auf das 50%-Angebot zu warten und dann gleich zu Beginn der Mitgliedschaft formell kündigt, (die erfolgte gültige Kündigung unbedingt schriftlich bestätigen lassen!), der weiss genau, worauf er sich bei ElitePartner einlässt und behält die Kosten im Griff.

Und bitte immer daran denken:
Wer im realen Leben Schwierigkeiten hat, einen passenden Partner zu finden, wird auch auf einer Singlebörse kaum Erfolg haben. Und je teurer diese Singlebörse ist, umso grösser ist selbstredend auch der finanzielle "Schaden", der zur allgemeinen Seelennot und zum Einsamkeitsgefühl hinzukommt…


Anja 22. Dezember 2017 um 17:30

Gegenüber den ganzen kostenlosen Singlebörsen war ich am Anfang sehr skeptisch, da ich absolut keine Lust hatte auf niveaulose Angebote bzw. Anfragen zu bekommen. Nach langen hin und her überlegen, habe ich mich dann für Elitepartner entschieden. Ja, Elitepartner ist nicht gerade günstig und man sollte auch rechtzeitig kündigen, da es sonst sehr teuer wird (Im Elitepartner Test von Kontaktbörsen.de wurde es ja schon ausführlich beschrieben).

Nichtsdestotrotz war meine Erfahrung mit Elitepartner sehr positiv. Das Portal ist struktuiert aufgebaut. Ich hatte sehr viele und vor allem sehr Interessante Männerkontakte. Und ja, ich habe mich auf Elitepartner verliebt :-) Mittlerweile ist mein Prinz zu mir gezogen und wir sind sehr glücklich.

Ich hoffe Ihr findet auch euren Traumprinzen. Wenn nicht auf Elitepartner, dann hoffentlich auf einer der vielen anderen Partnervermittlungs-Portalen.

Viel Glück,
eure Anja

15/15 Mitglieder
10/10 Design & Bedienung
9/10 Kommunikation & Suche
5/5 App/Mobile Webseite
3/8 Preis-Leistung
12/12 Seriosität

Rita Hollgstein 12. Juli 2018 um 11:43

Das was in der Werbung immer versprochen wird, trifft bei Elitepartner wirklich zu. Ich bin bei Elitepartner seit mehr als 3 Monate ein zahlender Kunde und das Niveau der Mitglieder ist sehr hoch und haben einen gewissen Bildungs- bzw. Wissensstand um sich auch gut unterhalten zu können. Bisher konnte ich auch keine Fake Profile entdecken. Die Bedienung der Webseite ist sehr übersichtlich gestaltet und für alle sehr verständlich.
Meine Erfahrungen zu Parship ist bisher durchweg positiv. Jetzt muss ich nur noch meinen Traummann finden :-)

15/15 Mitglieder
10/10 Design & Bedienung
9/10 Kommunikation & Suche
4/5 App/Mobile Webseite
5/8 Preis-Leistung
11/12 Seriosität

Lassen Sie uns Ihre Meinung und Erfahrung teilhaben.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Hinweis: Mit der Zusendung Ihres Erfahrungsbericht akzeptieren Sie unsere Spielregeln.