Skip to main content
8.6
lablue Logo

Lablue Test

Mit dem Slogan „Profitieren Sie jetzt von unserer Mission kostenlose Partnersuche für alle“ bringt die sympathische Singlebörse Männer und Frauen jeden Alters auf unkomplizierte Weise zusammen. Mehr Fakten in unserem lablue.de Test 2021.

Kostenlos anmelden *

Mitgliederanzahl: ca. 500.000 Mitgliederaktivität: hoch
Durchschnittsalter: 35 – 54 Jahre Kosten: ab 3,74 € mtl.
Geschlechtsverhältnis: 43 57 Webadresse: lablue.de

Redaktionsbewertung

12.5/15 Mitglieder
7.5/10 Design & Bedienung
6.8/10 Kommunikation & Suche
5/5 App/Mobile Website
8/8 Preis-Leistung
12/12 Seriosität

Kundenbewertung

0/15 Mitglieder
0/10 Design & Bedienung
0/10 Kommunikation & Suche
0/5 App/Mobile Website
0/8 Preis-Leistung
0/12 Seriosität

Lablue Test


Unser lablue Test 2021

Online-Dating Experte: Daniel Wolfer

Online-Dating Experte:
Daniel Wolfer

Immer wieder wird lablue in einem Atemzug mit den großen Partnerbörsen Parship, eDarling und LoveScout24 genannt. Deshalb waren wir sehr gespannt, wie das Dating-Portal bei unserem lablue Test abschneidet. Um es vorwegzunehmen: Bis auf den unmöglichen Umgang des Kundenservice mit berechtigter und unberechtigter Kritik ehemaliger Mitglieder sind wir von der Online-Plattform vollkommen begeistert.

Mit dem Slogan „Profitieren Sie jetzt von unserer Mission kostenlose Partnersuche für alle“ bringt die sympathische Singlebörse Männer und Frauen jeden Alters auf unkomplizierte Weise zusammen. Obwohl man auf der Plattform auch nach Freizeitpartnern oder einer leidenschaftlichen Affäre Ausschau halten kann, suchen die meisten Mitglieder nach einer festen Beziehung.

Anmeldung und Profilgestaltung lassen sich in wenigen Minuten erledigen. Besonders gut gefällt unseren Testern, dass alle wichtigen Funktionen der Webseite kostenfrei zur Verfügung stehen. Man muss nur ein einziges Mal eine Premium-Mitgliedschaft (lablue Club) für eine Woche abschließend und darf danach unbegrenzt flirten und chatten. Wer die Vorteile der Premium-Mitgliedschaft nutzen will, braucht keine Kündigungsfrist zu beachten. Alle Verträge enden nach der vereinbarten Laufzeit.

Leider wird unser überaus positiver Gesamteindruck durch den unprofessionellen Umgang der Partnerbörse mit Beschwerden und negativen Kommentaren getrübt. In aktuellen Beiträgen reagiert der Kundenservice von lablue bei dem beliebten Verbraucher-Bewertungsportal Trustpilot auf unfassbare Weise, wenn jemand Kritik äußert. Da werden ehemalige Mitglieder in holprigem Deutsch als Lügner dargestellt und verunglimpft. Auf die vorgebrachten Kritikpunkte geht lablue mit keiner Silbe ein, sondern meldet unliebsame Posts an den Trustpilot-Support wegen eines angeblichen Verstoßes gegen die Richtlinien der Plattform. Kundenservice geht anders!

lablue kostenlos testen *

Allgemeines zu lablue


Seit 2002 ist die kostenlose Singlebörse auf dem Dating-Markt vertreten und konnte sich in dieser Zeit einen kleinen, aber feinen Mitgliederstamm aufbauen. Seinen Firmensitz hat das Online-Portal in Stuttgart.

lablue.de Startseite

Screenshot: © lablue.de

Auszeichnungen

Im Jahr 2019 belegte lablue bei einer repräsentativen Umfrage der Deutschen Gesellschaft für Verbraucherstudien mbH (DtGV) eine Spitzenposition als einer der besten Dienstleister. Insbesondere punktete die Partnerbörse in den Bereichen Kundenservice, Kundenzufriedenheit und Preis-Leistungs-Verhältnis.

lablue Test

lablue Werbevideo

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video: © lablue.de – Youtube

lablue kostenlos testen *

12.5 /15

Mitgliederstruktur


Zielgruppe

lablue ist eine klassische Kontaktbörse mit einem einfachen und geradlinigen Design. Obwohl man auch Gleichgesinnte für gemeinsame Freizeitaktivitäten finden kann, sind die meisten Mitglieder auf der Suche nach ihrem Traumpartner. Das gilt besonders für die Damenwelt. Wer ein erotisches Abenteuer sucht, ist nach Ansicht unserer Tester bei lablue an der falschen Adresse.

Mitgliederzahl / Geschlechterverhältnis / Aktivität

Auf Anfrage teilte uns der Kundenservice mit, dass sich aktuell 500.000 User auf der Plattform registriert haben. Mit 57 zu 43 Prozent (Männer/Frauen) sind männliche Singles etwas stärker vertreten. Der größte Teil der Mitglieder liegt in der Altersklasse von 35 bis 54 Jahren. Jede Woche gehen rund 10.000 Singles online und chatten nach Herzenslust.

Niveau der Mitglieder

Nach der erfolgreichen Anmeldung bei lablue legten wir ein männliches Mitgliederprofil Ende 40 an und füllten es sorgfältig aus. Als unsere Fotos nach knapp zwei Stunden freigeschaltet wurden, statteten uns auch schon die ersten weiblichen Singles einen Besuch ab. Einige von ihnen hinterließen sogar direkt eine Nachricht. Interessanterweise hatten viele der Damen kein eigenes Profilbild hochgeladen. Als wir auf die Nachricht antworteten, kam als Anhang der nächsten Mitteilung häufig ein Foto der betreffenden Person.

Uns gefällt die Möglichkeit, zunächst inkognito zu bleiben und bei gegenseitiger Sympathie den Schleier zu lüften. Auf diese einfache Weise können sich weibliche Singles vor aufdringlichen Usern schützen. Sämtliche Mitglieder, mit denen wir in Kontakt traten, waren aufgeschlossen und hatten ein gehobenes Niveau. Fast alle suchten einen passenden Partner für eine gemeinsame Zukunft. Entsprechend interessiert zeigten sie sich an uns, waren allerdings auch ziemlich direkt und kamen schnell auf den Punkt.

lablue kostenlos testen *

7.5 /10

Design & Bedienung


Anmeldung

Die Registrierung bei lablue nimmt keine zwei Minuten in Anspruch.

Folgende Angaben sind erforderlich:

  • eigenes Geschlecht
  • Geburtsdatum
  • Wohnort
  • gültige E-Mail-Adresse
  • Wahl eines Benutzernamens (Pseudonym) sowie eines Passworts
  • Angaben, wonach man sucht (Männer, Frauen) und in welcher Altersspanne

Anschließend schickt der Kundenservice eine E-Mail mit dem Aktivierungslink zu. Am besten betätigen Sie ihn sofort, weil ansonsten kein Zugriff auf den Mitgliederbereich möglich ist.

Profilgestaltung und Profilinformationen

Die Gestaltungsmöglichkeiten des Mitgliederprofils gliedern sich in sechs Abschnitte. Einige Angaben werden aus dem Anmeldungsprozess übernommen, lassen sich jedoch im Nachhinein noch ändern. Ausnahmen davon sind wie auf allen Partnerbörsen üblich das Alter und die Körpergröße.

Bei lablue enthalten die Profile folgenden Informationen:

  • Profiltext (Freitext, in dem man seine Person vorstellt und etwas über seine Wünsche und Vorstellungen erzählen kann)
  • Persönliches (Größe, Gewicht, Figur, Haarfarbe, Geburtsdatum, Wohnort)
  • Lebensstil (Ausbildung, Beruf, Familienstand, Kinder, Rauchgewohnheiten)
  • Interessen (Hobbys, sportliche Aktivitäten, Musikgeschmack usw., die in Form von sogenannten Interessens-Tags eingegeben werden)
  • Fotos hochladen (1 Porträt als Hauptfoto und bis zu 10 weitere Bilder für die Galerie)
  • Suchkriterien (Geschlecht, Altersspanne sowie der Kontaktwunsch. Zur Auswahl stehen: Beziehung, Flirt, Affäre, Freundschaft plus, Unterhaltung, Freizeit, Sport)
lablue Profil

lablue Profilansicht. Screenshot: © lablue.de

Design & Usability

Die Website ist einfach und übersichtlich strukturiert. Über die Reiter in der Kopfzeile hat man Zugriff auf alle relevanten Features.

lablue kostenlos testen *

6.75 /10

Kommunikation & Suche


Suchfunktion / Filter

Um interessante Kandidaten zu finden, kann man verschiedene Filtereinstellungen wählen. Am besten verschaffen Sie sich zunächst einen Überblick und gehen auf den Reiter „Suche“. Klicken Sie anschließend auf „Erweiterte Suche“ und „alle Filter anzeigen“.

Jetzt können Sie folgende Einstellungen vornehmen:

  • Ich suche (Frauen, Männer), im Alter von … bis
  • mit Foto
  • jetzt online
  • nur neue Mitglieder
  • Club-Filter (mit Profiltext, letzter Login vor weniger als 2 Wochen)
  • Suche nach (Beziehung, Affäre usw.)
  • Haarfarbe
  • Körpergröße, Figur
  • Rauchstatus (Nichtraucher, Gelegenheitsraucher, Raucher)
  • Familienstand, Kinder
  • Ausbildung
  • Sternzeichen

Wer ein bestimmtes Mitglied finden möchte, kann eine Pseudonym-Suche durchführen. Leider gibt es bei der erweiterten Suche keine Möglichkeit, gezielt nach passenden Singles in einem bestimmten Umkreis um den eigenen Wohnort Ausschau zu halten. Allerdings werden Treffer aus der Nähe zuerst angezeigt. In größeren Städten ist das kein Problem, da immer genügend potenzielle Kandidaten „um die Ecke“ wohnen.

Neben der Standardsuche stehen zwei weitere Optionen zur Verfügung: „Letzter Login“ und „Neue Mitglieder“, die beide in der Kopfzeile zu finden sind. Das gesuchte Geschlecht und die Altersspanne werden aus den zuvor gewählten Einstellungen übernommen. Zusätzlich haben Sie die Gelegenheit, einen Entfernungsradius von 30, 60 oder 100 Kilometern einzustellen und die Treffer auf Singles mit Fotos zu beschränken.

lablue Suche

lablue Mitgliedersuche. Screenshot: © lablue.de

Partnertest

Anstelle eines Matching-Algorithmus wie bei Partnervermittlungen üblich bietet lablue einen sogenannten Partnertest an. Dabei handelt es sich um astrologische Analysen darüber, wie gut Ihr Sternzeichen mit anderen harmoniert. Unterschieden wird zwischen den Punkten Freundschaft, Liebe und Erotik. Je mehr Herzen ein potenzielles Paar erhält, umso besser passen sie in den entsprechenden Bereichen zusammen. Da bei den gleichen Konstellationen (Löwe/Stier, Jungfrau/Wassermann usw.) immer identische Ergebnisse angezeigt werden, ist die Aussagekraft solcher Analysen gering. Aber wer auf das Tageshoroskop in seiner Zeitung schwört, sieht das vermutlich anders.

Kontaktaufnahme

Für die direkte Kontaktaufnahme gibt es zwei Funktionen: „Kennenlernen“ und „Mail“. Wenn man auf den Kennenlernbutton klickt, landet der Kontaktwunsch in einer eigenen Liste, die sich in der Kopfzeile hinter dem Reiter „Kennenlernen“ verbirgt. Bei unserem lablue Test haben weibliche Singles dieses Feature kaum genutzt. Stattdessen verwendeten Interessenten lieber die Nachrichtenfunktion „Mail“. Sie ist im Stil eines Messengers aufgebaut, sodass man den bisherigen Nachrichtenaustausch stets im Blick hat.

lablue Nachrichten

lablue Messenger. Screenshot: © lablue.de

Eine gute Möglichkeit, sich interessant zu machen, stellt der „Flirt-Kalender“ dar. Bei diesem Feature handelt es sich um eine Überraschungs-Mail, die als Flirt-Signal bezeichnet wird. Über die Buttons „Mo – So“ können Sie täglich einem Ihrer bisherigen Kontakte eine spezielle Nachricht zukommen lassen. Einmal pro Woche dürfen Sie ein Joker-Flirt-Signal an eine beliebige Person verschicken und damit Ihr ganz besonderes Interesse bekunden.

Wer zu einem passenden Single nicht sofort Kontakt aufnehmen will, kann das Profil auch als „Favorit“ speichern. Jemand, der Sie zu seinen Favoriten hinzugefügt hat, erscheint unter dem Menüpunkt „Meine Fans“.

lablue kostenlos testen *

5 /5

lablue App / Mobile Website


lablue App für Computer, iOS und Android erhältlich

Für Computer, iPhone und Android-Smartphone bietet die Singlebörse eine eigene Dating-App an. Dabei handelt es sich um eine reine Web-App, mit der man auf alle Funktionen des Mitgliederbereichs zugreifen kann. Die App ist nicht im App Store oder bei Google Play erhältlich, sondern wird direkt über die Browser Chrome (PC und Android-Geräte) oder Safari (iOS) installiert.

Mobile Website

Wer die lablue App nicht nutzen möchte, kann mit jedem beliebigen Browser die Website des Online-Portals aufrufen. Die Seite verfügt über ein responsives Design, sodass eine optimale Darstellung auf allen mobilen Endgeräten sichergestellt ist.

8 /8

Preis-Leistung


lablue Kosten

Die Kontaktbörse wirbt damit, alle wesentlichen Funktionen kostenlos anzubieten. Dazu zählen insbesondere das Lesen und Verschicken persönlicher Nachrichten.

Leider stimmt das so nicht. Als wir für den lablue Test direkt nach der Anmeldung von unserem Basis-Account eine Probenachricht versenden wollten, erhielten wir folgende Information: Fake Check: Sie können keine Mails versenden. Zur Überprüfung Ihrer Identität laden Sie einmalig lablue Club auf. Zugegeben knapp fünf Euro als „Aktivierungsgebühr“ der kostenlosen Leistungen ist nicht teuer. Trotzdem sollte der Betreiber auf dieses Detail hinweisen.

Worin liegen die wesentlichen Unterschiede zwischen einer kostenlosen und einer kostenpflichtigen Mitgliedschaft (lablue Club und Club Plus)? Nach der einmaligen Aufladung Ihres Accounts können Sie ohne zusätzliche Kosten Nachrichten lesen und verschicken. Weitere Leistungen wie „Kontakte“, „Mailverlauf“, „Meine Besucher“ und „Letzter Login“ lassen sich allerdings nur eingeschränkt nutzen.

Für den Erfolg beim Online-Dating spielen diese Features allerdings keine Rolle, sondern erleichtern lediglich das Filtern lohnender Kandidaten. Wie sämtliche kostenlosen Singlebörsen finanziert sich lablue über Werbeeinblendungen. Wenn Sie komplett werbefrei chatten möchten, benötigen Sie dazu eine Club Plus Premium-Mitgliedschaft.

Zahlungsoptionen

Um die Zahlungen für den lablue Club und Club Plus vorzunehmen, stehen zwei Optionen zur Auswahl:

  • PayPal
  • Überweisung

Wer kein PayPal-Konto besitzt, kann als Bezahlmethode auch Kreditkarte, Einzugsermächtigung oder Direktüberweisung wählen. Die Abrechnung erfolgt dann über den Zahlungsanbieter PayPal.

lablue Kosten auf einem Blick


Laufzeit lablue Club (Gesamtbetrag) Club Plus (Gesamtbetrag)
12 Monate 3,74 EUR / Monat (44,90 EUR) 5,83 EUR / Monat (69,90 EUR)
1 Woche 4,90 EUR 9,90 EUR
4 Wochen 8,90 EUR 4,90 EUR
3 Monate 6,63 EUR / Monat (19,90 EUR) 9,30 EUR / Monat (27,90 EUR)
6 Monate 4,98 EUR / Monat (29,90 EUR) 6,98 EUR / Monat (41,90 EUR)

Anmerkung: alle Preisangaben sind ohne Gewähr

lablue Leistungen

lablue Leistungen. Screenshot: © lablue.de

lablue Kündigung / Profil löschen


Erfreulicherweise enden alle kostenpflichtigen Verträge automatisch. Eine Kündigung der Premium-Mitgliedschaft ist deshalb nicht erforderlich. Wer sein Interesse an weiteren Flirts verloren hat, löscht am besten sein Mitgliederprofil. Ansonsten endet man als Karteileiche, die immer wieder von Singles über die Suchfunktion gefunden wird.

Zur Beendigung der kostenlosen Mitgliedschaft gehen Sie mit dem Mauszeiger auf Ihr Profilbild in der Kopfzeile und klicken den Menüpunkt „Einstellungen“ an. Folgen Sie anschließend dem Link „Mitgliedschaft beenden“, den Sie auf der neuen Seite im Abschnitt „Mitgliedschaft“ finden.

lablue kostenlos testen *

12 /12

Seriosität


Ist lablue seriös?

Nach den Kriterien von Kontaktboersen.de handelt es sich bei lablue um eine seriöse Singlebörse. Denn auf der Webseite gibt es Allgemeine Geschäftsbedingungen, ein Impressum und eine Datenschutzerklärung. Da sich das Dating-Portal nach einer einmaligen Zahlung von 4,90 Euro komplett kostenlos nutzen lässt, besteht keine Gefahr, in eine Abofalle zu geraten. Ein Punkt fiel unseren Testern allerdings negativ auf, und zwar der Umgang mit Kritik unzufriedener Kunden.

Auf der Plattform Trustpilot beschimpft ein lablue-Mitarbeiter oder möglicherweise ein Social Bot unter dem Pseudonym „C hat kostenlos“ Kritiker und droht ihnen mit einer Strafanzeige. Darüber hinaus wird auf neutral vorgetragene Beschwerden mit Ausdrücken aus der Gossensprache geantwortet. Vielleicht sollte der Betreiber sein Geschäftsgebaren überdenken und sich einmal anschauen, auf welche Weise seriöse Kontaktbörsen wie ElitePartner und Parship mit Kritik umgehen.

Gibt es bei lablue Fake-Profile?

Nach eigener Aussage sieht sich der Kundenservice alle neu angelegten Profile an. Der Freitext sowie sämtliche Bilder werden erst nach eingehender Prüfung freigeschaltet. Auf diese Weise vermindert lablue das Risiko, dass sich unseriöse User auf der Plattform anmelden. Wie lautet die Beurteilung unserer Tester? In der Altersklasse Ü40 wurden wir von wenigen Frauen angeschrieben, die wir als Fakes einschätzen.

Die überwiegende Mehrzahl der weiblichen Singles ist unserer Ansicht nach echt und sucht ernsthaft nach einem Partner. Bei den Männern scheint es – wie auf kostenlosen Singlebörsen leider häufig – viele fragwürdige Nutzer zu geben. So sind Frauen oft sehr vorsichtig mit der Veröffentlichung ihrer Fotos. Manche schreiben sogar in den Profiltext Sätze wie:

„Männer, die einem nur etwas vormachen wollen von wegen Beziehung und keine Affären oder die meinen, hier Frauen für dumm verkaufen zu müssen, brauchen sich nicht bei mir zu melden!“

Sicherheit und Datenschutz

In den AGB erklärt der Betreiber, personenbezogene Daten der Mitglieder zu werblichen Zwecken weiterzugeben. Um welche Daten es sich dabei handelt, kann man aus der Datenschutzerklärung entnehmen. Da sich Dating-Plattformen wie lablue über Werbung finanzieren, ist dieses Vorgehen nicht ungewöhnlich für einen kostenlosen Anbieter. Wie bei Singlebörsen allgemein üblich, sind sämtliche Fotos für die Besucher des eigenen Profils unverpixelt sichtbar. Zudem lassen sie sich mithilfe der rechten Maustaste problemlos herunterladen. Wer von anderen Mitgliedern belästigt wird, kann die betreffenden User sperren und dem Kundenservice den Regelverstoß melden.

lablue kostenlos testen *

Erfolgschancen


Wie hoch ist der Vermittlungserfolg – das sagt lablue

Nach Angaben des Kundenservice haben fast alle Mitglieder auf der Online-Plattform Erfolg. Durchschnittlich benötigt man sieben Kontakte, um eine neue Beziehung einzugehen. Mit einer solchen Aussage legt der Betreiber die Messlatte natürlich extrem hoch.

Einschätzung von Kontaktboersen.de zum Vermittlungserfolg

Bei unserem lablue Test stellten wir fest, dass die Erfolgschancen in der Altersklasse 40 plus überdurchschnittlich gut sind. Niveauvolle Mitglieder, die ansprechende Profilbilder hochladen oder ihre besten Fotos über die Nachrichtenfunktion an individuell ausgewählte Kandidaten verschicken, werden zweifellos mit vielen Männern und Frauen in Kontakt kommen. Somit ist die Einschätzung realistisch, dass User mit interessanten Profilen nach durchschnittlich sieben Kontakten ein Date ausmachen können. Ob sich aus dem ersten Treffen tatsächlich eine feste Beziehung oder eine Freundschaft plus entwickelt, steht auf einem anderen Blatt. Das ist aber bei Tinder & Co auch nicht anders.

Schon eigene Erfahrungen mit der Partnerbörse gemacht?


Haben Sie schon eigene Erfahrungen mit 50sLove gemacht und möchten, dass auch andere Leser davon profitieren? An Ihren persönlichen Erkenntnissen sind wir sehr interessiert. Deshalb bitten wir Sie, einen kurzen Erfahrungsbericht zu schreiben und die Kontaktbörse selbst zu bewerten.

Jetzt Erfahrungsberichte lesen

Kundensupport / Kontakt


Kundensupport und Kontakt zu lablue

Um sich mit dem Support in Verbindung zu setzen, gibt es folgende Möglichkeiten:

  • Brief: lablue, Holderäckerstr. 8, 70499 Stuttgart
  • Kontaktformular: https://www.lablue.de/kontakt. „Nachricht senden“ und anschließend unter „Konnten wir Ihre Frage beantworten“ auf den Link „Kundenservice“ klicken
  • E-Mail: info@lablue.de

Sämtliche Testanfragen über das Kontaktformular wurden innerhalb von ein bis zwei Stunden zu unserer vollen Zufriedenheit beantwortet.

Wer hat Erfahrung mit lablue?


Wer hat schon mit der Singlebörse lablue Erfahrungen gemacht? Sind Sie mit den Leistungen insgesamt zufrieden? Wie bewerten Sie das Niveau der Mitglieder? Lassen Sie uns an Ihren Erfahrungen teilhaben und bewerten Sie die Kontaktbörse.


Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Lassen Sie uns Ihre Meinung und Erfahrung teilhaben.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*


Hinweis: Mit der Zusendung Ihres Erfahrungsbericht akzeptieren Sie unsere Spielregeln.