Skip to main content

Fremdgehen69 kündigen


Fremdgehen69 kündigenCasual-Dating-Portale erfreuen sich bei Frauen und Männern einer wachsenden Beliebtheit. Da es oft schwierig ist, passende Partner zu finden und viel Geduld erfordert, verlieren manche Nutzer nach einiger Zeit die Lust. Hinzu kommt, dass nicht selten animierte Profile und Fakes das Flirtvergnügen trüben. Um unnötige Kosten zu vermeiden, sollten Sie die Kündigungsbedingungen genau einhalten.

Bei Fremdgehen69 gibt es verschiedene Optionen, das Vertragsverhältnis aufzulösen. Die kostenfreie Mitgliedschaft lässt sich jederzeit beenden. Wer den kostenpflichtigen Premium- oder VIP-Vertrag kündigen will, muss eine Frist einhalten. Verpassen Sie den Termin, dann verlängert sich das Abonnement immer wieder.

Kostenlose Mitgliedschaft bei Fremdgehen69 beenden

Wer die Dienste von Fremdgehen69 kostenlos nutzt, kann den Vertrag kündigen, ohne eine Frist einhalten zu müssen. Gemäß den AGB ist dazu die Schriftform erforderlich. Geben Sie den Namen des Portals (Fremdgehen69.com) sowie die hinterlegte E-Mail-Adresse an und schicken Sie das Ganze per Brief oder E-Mail an folgende Anschrift:

Casual Networks B.V.
Frans Erensstraat 14 A
5921 VG Venlo
Niederlande

E-Mail: support@fremdgehen69.com

Nach dem Erhalt der Nachricht beendet der Support den kostenfreien Vertrag und löscht sämtliche Datensätze. Eine eigenständige Löschung des Profils im Mitgliederbereich ist bei Fremdgehen69 leider nicht möglich.

Kündigungsfrist der Premium- und VIP-Mitgliedschaften

Um unbegrenzt mit flirtwilligen Frauen und Männern in Kontakt zu treten, benötigt man eine kostenpflichtige Mitgliedschaft. Fremdgehen69 bietet zwei Varianten an, die sich in Ihrem Leistungsumfang unterscheiden: VIP-Mitgliedschaft und Premium-Mitgliedschaft. Beide Angebote sind mit einer Laufzeit von 30, 90 und 180 Tagen erhältlich. Unabhängig von dem gebuchten Vertrag beträgt die Kündigungsfrist immer 10 Tage vor dem Ende der Laufzeit.

Wenn Sie die kostenpflichtige Mitgliedschaft nicht fristgerecht kündigen, kommt es zu einer automatischen Verlängerung. Über den genauen Zeitraum hüllt sich Fremdgehen69 in Schweigen. Während des Zahlungsvorganges für den Premium- oder VIP-Vertrag werden Sie über die Laufzeitverlängerung sowie die dadurch entstehenden Kosten aufgeklärt. Diese Informationen erhalten Sie zusätzlich mit einer E-Mail, die auch als Kaufbestätigung dient.

Bei sonstigen Leistungen, Diensten oder Sonderaktionen des Casual-Dating-Portals kann die Kündigungsfrist abweichen. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an den Support.

Kündigung der kostenpflichtigen Mitgliedschaft bei Fremdgehen69

Für die Beendigung der Premium- oder VIP-Mitgliedschaft verlangt der Betreiber eine schriftliche Benachrichtigung. In den AGB wird empfohlen, die Kündigung mithilfe einer E-Mail oder eines Briefes vorzunehmen.

Um eine eindeutige Zuordnung zu gewährleisten, sind folgende Angaben erforderlich:

  • die bei der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse
  • den Benutzernamen (Pseudonym)

Wenn Sie fristgerecht gekündigt haben, wandelt sich der Vertrag am Ende der Laufzeit in eine kostenlose Mitgliedschaft um. Wer gar nicht mehr auf der Plattform aktiv sein möchte und sein Profil löschen will, muss ein zusätzliches Schreiben an den Support senden.


Fremdgehen69 kündigen mit einem eingeschriebenen Brief

Der Firmensitz befindet sich in Holland, sodass die Kündigung per Brief mit etwas höheren Kosten verbunden ist. Damit Sie den rechtzeitigen Versand nachweisen können, sollten Sie ein internationales Einschreiben mit Rückschein wählen.

Die Postanschrift von Fremdgehen69 lautet:

Casual Networks B.V.
Frans Erensstraat 14 A
5921 VG Venlo
Niederlande

Fremdgehen69 kündigen mit einer E-Mail

Als einfacher und kostengünstiger erweist sich die Beendigung der kostenpflichtigen Mitgliedschaft per E-Mail. Formulieren Sie eine passende Betreffzeile und kopieren Sie anschließend Ihr Schreiben in das Textfeld. Bitten Sie um eine Bestätigung und schicken Sie die Kündigung an support@fremdgehen69.com. In der Regel antwortet der Support nach wenigen Tage.

Trifft innerhalb einer Woche keine Bestätigungsmail ein, sollten Sie noch einmal per E-Mail nachfragen. Im Zweifelsfall ist es sicherer, zusätzlich mit einem Brief zu kündigen.

Kündigung bei einer Zahlung mittels WAP Billing

Wenn Sie den kostenpflichtigen Vertrag mit dem Zahlungsanbieter Wireless Application Protocol (WAP) abgeschlossen haben, müssen Sie die Beendigung der Mitgliedschaft auch über diesen Provider vornehmen. Die Anschrift und die E-Mail-Adresse erhalten Sie auf Nachfrage beim Support von Fremdgehen69.


Widerruf der kostenpflichtigen Mitgliedschaft

Bei Abschluss eines Premium- oder VIP-Vertrages steht Ihnen eine gesetzliche Widerspruchsfrist von 14 Tagen zu. In diesen zwei Wochen können Sie theoretisch alle kostenpflichtigen Features des Casual-Dating-Portals nach Herzenslust ausprobieren, hemmungslos mit anderen Singles flirten und sich zu unverbindlichen Abenteuern verabreden. In den AGB von Fremdgehen69 ist zu lesen, dass man den Vertrag ohne Angabe von Gründen widerrufen kann.

Wichtiger Hinweis!
Den geleisteten Mitgliedsbeitrag werden Sie allerdings nur zu einem geringen Teil zurückerhalten, wenn Sie das kostenpflichtige Angebot ausgiebig getestet haben. Warum? Unter Punkt 2 der AGB „Folgen des Widerrufs” fordert der Betreiber einen angemessenen Betrag für alle Leistungen, die Sie in Anspruch genommen haben. Diese nicht näher bezifferten Kosten sind bei Dating-Portalen unter dem Begriff Wertersatz bekannt.

Der Anbieter stellt in der Regel jede gesendete und empfangene Nachricht sowie alle sonstigen Kontaktaufnahmen in Rechnung. Viele Partnerbörsen setzen extrem hohe Beträge für die erbrachten Leistungen an und verrechnen sie mit den bereits geleisteten Zahlungen. Zumeist erhält man nur 20 bis 30 Prozent des Betrages zurück, sodass sich ein Widerspruch kaum lohnt. Nur dann, wenn Sie während der ersten 14 Tage gar nicht auf der Plattform aktiv waren, macht ein Widerspruch Sinn.

In Ihrem Schreiben sollten Sie deutlich zum Ausdruck bringen, dass Sie den VIP- oder den Premium-Vertrag widerrufen wollen. Alle erforderlichen Daten sind die Gleichen wie bei einer ordentlichen Kündigung. Senden Sie das Ganze per E-Mail an support@casualnetworksbv.com oder als eingeschriebenen Brief mit Rückschein an die Postadresse des Betreibers.

Fremdgehen69 kündigen oder widerrufen mit Aboalarm

Mit der Vorlage von Aboalarm können Sie einen kostenpflichtigen Vertrag bei Fremdgehen69 rechtssicher widerrufen oder kündigen. Sie brauchen nur Ihren Namen, die Adresse, Ihre hinterlegte E-Mail und den Benutzernamen in das Formular einzutragen. Ihr Name wird am Briefende automatisch eingefügt.



Da Femdgehen69 keine Faxnummer angibt, kann Aboalarm das Schreiben nicht selbst zustellen. Überprüfen Sie deshalb alle Angaben noch einmal und laden Sie die Kündigung beziehungsweise den Widerspruch anschließend als PDF herunter. Sie haben die Möglichkeit, den Brief ausgedruckt an den Support von Fremdgehen69 zu schicken oder die PDF-Datei als Anhang einer E-Mail zu versenden. Wenn noch Fragen auftauchen, wenden Sie sich am besten an die hilfsbereiten Mitarbeiter von Aboalarm.