Skip to main content

Flirt Lounge kündigen


Flirt Lounge kündigenWie eine ganze Reihe anderer Casual-Dating-Portale wird Flirt-Lounge von dem Unternehmen D.I.E. GmbH mit Sitz in Monheim am Rhein verwaltet. Die Firma ist für ihre schwierigen Kündigungsmodalitäten bekannt. Deshalb sollte jedes Mitglied auf eine form- und fristgerechte Beendigung des Vertragsverhältnisses achten.

Kostenlose Basis-Mitgliedschaft bei Flirt Lounge kündigen

Die Registrierung auf der Online-Plattform lässt sich kostenlos vornehmen. Wer sich gründlich umsieht und danach kein Interesse an einer kostenpflichtigen Mitgliedschaft hat, sollte sein Profil löschen. Die Vorgehensweise ist unkompliziert. Nachdem Sie sich auf der Webseite angemeldet haben, klicken Sie nacheinander auf die Reiter „Mein Profil“ und „Einstellungen“. Gehen Sie auf der neuen Seite ganz nach unten bis zu dem Abschnitt „Informationen zu meinem Profil“. Wenn Sie auf das Wort „hier“ klicken, werden alle persönlichen Daten unwiderruflich gelöscht.

Kündigungsfrist bei flirt-lounge.com

Das Casual-Dating-Portal bietet seinen Mitgliedern kostenpflichtige Verträge mit Laufzeiten von 2 Wochen, 6 Monaten sowie 1 und 2 Jahren an. Für die 14-tägige Schnuppermitgliedschaft beträgt die Kündigungsfrist 7 Tage. Alle anderen Premium-Mitgliedschaften lassen sich bis zu einem Monat vor Ablauf der Vertragsdauer beenden. Laut den AGB gilt unter Umständen eine abweichende Kündigungsfrist. Diese wird beim Kauf der Premium-Mitgliedschaft bekannt gegeben und ist bindend.

Wenn die Kündigung nicht rechtzeitig erfolgt, verlängert sich der Vertrag um die gleiche Zeitspanne. Eine Ausnahme stellt das Schnupperangebot dar, das in eine 6-monatige Premium-Mitgliedschaft übergeht. Der 2-Jahres-Vertrag verlängert sich gemäß den AGB „nur“ um 1 Jahr.

Premium-Mitgliedschaft bei flirt-lounge.com kündigen

Bei den Kündigungsmodalitäten unterscheidet das Casual-Dating-Portal zwischen zwei Varianten:

  • Verträge, die bis zum 30.9.2016 abgeschlossen wurden und
  • Premium-Mitgliedschaften, die im Zeitraum vom 1.10.2016 bis heute eingegangen worden sind.

Für die älteren Vertragsvereinbarungen ist die Schriftform vorgeschrieben. Somit bleibt Ihnen nichts anderes übrig, als einen persönlich unterschriebenen Brief an den Support zu schicken. Als Alternative können Sie die Kündigung auch im Mitgliederbereich vornehmen. Bei allen neueren Verträgen lässt sich das Kündigungsschreiben ebenfalls per E-Mail oder Fax versenden. flirt-lounge.com empfiehlt, die bei der Registrierung verwendete E-Mail-Adresse zu nennen. Darüber hinaus wird die Angabe der Kontakt-ID oder der Postanschrift verlangt.


flirt-lounge.com – Kündigung auf dem Postweg

Die klassische Form der Vertragsbeendigung mit einem eingeschriebenen Brief erfreut sich in Deutschland großer Beliebtheit. Bei einem eher schwierigen Vertragspartner wie flirt-lounge.com ist diese Kündigungsform ratsam.

Geben Sie die gewünschten Informationen an und schicken Sie das Ganze als Einschreiben mit Rückschein an diese Adresse:

D.I.E. GmbH
Rathausplatz 3
40789 Monheim am Rhein

Wenn der unterschriebene Rückschein an Sie zurückgeht, sollten Sie ihn sicher aufbewahren. Denn er fungiert im Zweifelsfall als Nachweis dafür, an welchem Tag das Kündigungsschreiben beim Support ankam.

Im Mitgliederbereich von flirt-lounge.com kündigen

Eine einfache Option stellt die Kündigung der Premium-Mitgliedschaft auf dem Webportal dar. Jeder User hat die Möglichkeit, diese Variante zu wählen unabhängig vom Zeitpunkt des Vertragsabschlusses. Der Nachteil besteht darin, dass man keinen Beweis vorlegen kann, wenn es zu einem Rechtsstreit kommt. Wenn Sie es trotzdem probieren möchten, loggen Sie sich im Mitgliederbereich ein. Mit einem Klick auf die Reiter „Profil“ und „Einstellungen“ gelangen Sie auf eine neue Seite. Folgen Sie dort den entsprechenden Anweisungen.

flirt-lounge.com mit einer E-Mail kündigen

Wer seinen Premium-Vertrag nach dem 30.9.2019 abgeschlossen hat, kann die Kündigung auch per E-Mail vornehmen. In diesem Fall gilt das Gleiche wie für die Beendigung der kostenpflichtigen Mitgliedschaft im Mitgliederbereich: Beide Optionen sind unsicher, weil man keinen rechtsgültigen Beweis für den Zeitpunkt der Beendigung des Premium-Vertrages in Händen hält. Nur dann, wenn flirt-lounge.com eine Bestätigungs-E-Mail schickt, ist die Kündigung wirksam.

Ein weiteres Problem besteht darin, dass der Betreiber die E-Mail-Adresse in regelmäßigen Abständen ändert. Die aktuell gültige E-Mail steht nur im Impressum, das nicht leicht zu finden ist. Gehen Sie zunächst in der Fußzeile auf „Kontakt“ und scrollen Sie wiederum bis zur Fußzeile herunter. Dort taucht der Menüpunkt „Impressum“ auf.

Für die Kündigung per E-Mail gilt Folgendes: Verschicken Sie Ihren Kündigungswunsch früh genug und bitten Sie den Support um eine Bestätigung innerhalb von ein oder zwei Wochen. Wenn die Frist verstreicht, ohne dass jemand reagiert, sollten Sie noch einmal über den Dienstleister Aboalarm oder mit einem eingeschriebenen Brief kündigen.

Flirt Lounge – Kündigung mit Aboalarm

Premium-Mitgliedschaften, die Sie nach dem 30. September 2016 gekauft haben, lassen sich rechtssicher über das Online-Formular von Aboalarm beenden. Sie brauchen nur noch Ihren Namen, die Anschrift und die E-Mail, die Sie bei der Registrierung angegeben haben, in die vorgesehenen Felder hineinzuschreiben.



Überprüfen Sie noch einmal die Angaben und gehen Sie dann auf den Button „Kündigung jetzt an flirt-lounge.com senden“. Aboalarm verschickt Ihr Schreiben als Online-Fax an den Support des Casual-Dating-Portals. Anschließend wird der rechtsgültige Kündigungsnachweis per E-Mail an Sie übermittelt. Am besten heften Sie ihn in den Unterlagen ab, um bei Unklarheiten die fristgerechte Beendigung des Vertrags belegen zu können.

Widerruf der Premium-Mitgliedschaft

Wer einen kostenpflichtigen Vertrag bei flirt-lounge.com abschließt, verzichtet im Zuge des Kaufvorgangs auf sein Widerrufsrecht. Viele Rechtsanwälte gehen davon aus, dass diese Klausel nichtig ist. Wir von Kontaktboersen.de raten Ihnen, es trotzdem nicht auf einen Rechtsstreit ankommen zu lassen. Mit der 14-tägigen Schnuppermitgliedschaft gibt es nämlich eine wesentlich bessere Alternative: Für 1 Euro können Sie 6 Tage lang das Casual-Dating-Portal auf Herz und Nieren testen.

Schreiben Sie einfach alle Kontaktvorschläge an und nutzen Sie die Vorlagen für zurückhaltende, selbstbewusste, temperamentvolle, dominante oder niveauvolle Nachrichten. Wenn Sie unzufrieden sind, kündigen Sie die Mitgliedschaft am 7. Tag per Einschreiben mit Rückschein oder mithilfe von Aboalarm.

Hinweis: Sollten irgendwelche Probleme im Zusammenhang mit der Kündigung auftreten, suchen Sie am besten Rat bei einem Rechtsanwalt. Da das Geschäftsgebaren des Betreibers an der Grenze der Legalität liegt, hat er kein Interesse an einem Prozess und der damit verbundenen negativen Publicity. Deshalb genügt häufig ein anwaltliches Schreiben, um flirt-lounge.com zum Einlenken zu bewegen.