Skip to main content

Sex-Irrtümer über Frauen und Männer die sich hartnäckig halten

Die größten Sex-Irrtümer verunsichern vor allem unerfahrene Menschen, die zum ersten Mal mit dem Thema Sex in Berührung kommen. Besonders dann, wenn es um das beste Stück geht, reagiert ein Mann empfindlich. Zahlreiche Legenden, die sich um das Geplänkel im Bett drehen, stammen aus längst vergangenen Zeiten, in denen Männer und Frauen ihre Sexualität nicht frei ausleben konnten. Sie sind nichts weiter als erfundene Geschichten und wir sollten sie mit einem Schmunzeln zur Kenntnis nehmen.

Die größten Sex-Irrtümer - Im Alter verliert Sex an Bedeutung

Wer alt ist, der hat keinen Sex mehr – stimmt das? Foto: © Photographee.eu – Fotolia.com

Im Alter verliert Sex an Bedeutung

Wer alt ist, der hat keinen Sex mehr – so die landläufige Meinung, aber Studien beweisen das Gegenteil. Ältere Menschen haben vielleicht nicht mehr so oft Sex wie junge Menschen, aber die Lust lässt auch mit den Jahren nicht nach. Viele Senioren sind mit ihrem Sexualleben deutlich zufriedener als mancher junger Mensch.

„Dumm fickt gut“ Wer dumm ist, fickt besser – Richtig?

Dass dumme Menschen besser im Bett sind, klingt wie ein blöder Machospruch, aber es ist etwas Wahres dran. Fakt ist, dass intellektuelle Menschen auch beim Sex das Denken nicht einfach so abstellen können, was natürlich die Leidenschaft hemmt. Alle, die weniger intellektuell sind, können sich besser „gehen lassen“ und haben entsprechend mehr Spaß. Wenn die Partner gut aufeinander eingespielt sind, spielt der Intellekt aber keine große Rolle.

Austern sind ein Aphrodisiakum

Schokolade, Erdbeeren, Ginseng und vor allem Austern haben den Ruf, die Lust am Sex zu verstärken. Wissenschaftlich ist das leider nicht belegbar, denn Lust ist in erster Linie eine Kopfsache, bestimmte Lebensmittel spielen da keine Rolle.

Wer frühreif ist, hat später keine Lust mehr

Vollkommener Blödsinn, denn genau das Gegenteil ist richtig. Menschen, die früh sexuell aktiv werden, haben auch noch im Alter viel mehr Spaß im Bett als sexuelle Spätzünder.

Mehr Lust beim Sex durch Enthaltsamkeit

Wer sich beim Sex enthält und dann darauf wartet, dass sich die Lust steigert, der kann lange warten und wird dann vielleicht erleben, dass der Gedanke an Sex gar keine lustvollen Gefühle mehr erzeugt. Alle, die Spaß am Sex haben, die sollten ihrer Lust nachgeben, wann immer sie möchten.

Wer Sperma schluckt, lebt ungesund

Um es vorwegzunehmen: Sperma ist nicht gesundheitsschädlich, nur der Geschmack kann variieren. Sperma besteht aus Wasser, Vitaminen, Mineralstoffen, Milchsäure, Fruchtzucker, Fett, Eiweiß und Kalzium, eine Zusammenstellung, die nicht schädlich ist. Um sich vor Aids zu schützen, sollte man aber ein Kondom benutzen.

Wer viel Sperma schluckt, nimmt zu

Das Gegenteil ist der Fall, denn ein Esslöffel Sperma hat gerade einmal magere fünf Kalorien und würde sich dabei eher für eine Diät eignen. Wenn man dazu noch bedenkt, dass beim Sex bis zu 200 Kalorien verbrannt werden, fallen die paar Kalorien nicht mehr ins Gewicht. Aber es gibt eine Ausnahme, denn Sperma macht dick, wenn ein Baby unterwegs ist.

Wer Viagra nimmt, der bringt sein Sexleben in Schwung

Viagra ist ein Medikament, das dabei hilft, den Penis besser zu durchbluten und eine Erektion zu ermöglichen, die Lust auf Sex steigern kann es aber nicht. Wer vorher kein Interesse an Sex hatte, der wird mit Viagra garantiert nicht lustvoller oder leidenschaftlicher.

Sperma mit Ananasgeschmack ist lecker

Oraler Sex macht Spaß, aber bei vielen Frauen hört der Spaß auf, wenn sie das Sperma schlucken sollen. Sperma ist glitschig, es riecht schlecht und schmeckt noch viel schlechter – mit diesem Argument lehnen Frauen diesen Liebesdienst ab. Um das Ganze schmackhafter zu machen, trinken Männer gerne Ananassaft, denn der Saft macht das Sperma angeblich zu einer Delikatesse. Das stimmt so nicht, denn nicht die Ananas soll für Wohlgeschmack sorgen, es ist vielmehr der Zucker und der ist in auch in allen anderen Fruchtsäften. Um den Geschmack des Spermas aufzupeppen, müssen Männer aber zwei oder besser noch mehr Liter Saft vor dem Sex trinken, und wer schafft das schon? Vom Verzehr von Knoblauch und Spargel ist übrigens abzuraten, denn dann schmeckt es wirklich schlecht.

Die „Spanische Fliege“ macht alle Frauen scharf

Um kaum ein anderes, vermeintlich Lust steigerndes Mittel ranken sich so viele Geschichten wie um die „Spanische Fliege“. Besonders Männer versprechen sich viel von einem Käfer, der Frauen enthemmen soll, den man aber nicht kaufen kann, weil das Gift, das er produziert, die Nerven schädigt. Fakt ist, die Geschichten um die „Spanische Fliege“ sind Märchen. Die Einzigen, die von diesem Mythos profitieren, sind die Inhaber von Sexshops, die die Fliege als Scharfmacher anbieten.

Seiten: 1 2 3 4 5


Kommentare

Michaela 10. April 2018 um 5:11

Jede Menge interessante, witzige und zum Teil auch schockierende, weil bisher eher unbekannte Tatsachen.
Vielen Dank für diesen Artikel. Konnte so einiges in Erfahrung bringen.

Antworten

Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Lassen Sie uns teilhaben!

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*