Sex mit dem Ex - mit dem Ex geschlafen - und nun? - Kontaktboersen.de

Sex mit dem Ex

0

Sex mit dem Ex: eine gute Idee oder eine unbedachte Dummheit?

Wenn eine Beziehung zu Ende geht, ist das mit Schmerz und Trauer verbunden. Ist jedoch eine gewisse Zeit vergangen, kann sich daraus auch ein erotisches Abenteuer entwickeln: der Sex mit dem Ex. Wer noch heimlich von seinem Expartner träumt, ist damit nicht alleine. 94 Prozent der Männer wünschen sich einen Flirt oder den Sex mit der Exfreundin. Rund ein Viertel aller Frauen hatte bereits eine heiße Affäre mit dem Ex. Woher kommt es, dass der ehemalige Partner immer noch eine so magische Anziehungskraft ausübt?

Die Attraktivität des Expartners

Wenn die gescheiterte Beziehung verarbeitet und der Trennungsschmerz überwunden ist, trifft man sich wieder mit Freunden. Dabei kann es passieren, dass man zufällig seinem Expartner über den Weg läuft. Man verhält sich höflich und distanziert. Doch dann funkt es plötzlich. Erregende Bilder von heißen Liebesnächten tauchen aus dem Unterbewusstsein auf. Woran liegt es, dass die sexuelle Anziehungskraft immer noch so stark ist? Man sieht den Ex nicht plötzlich mit anderen Augen. Es ist die Vertrautheit, die bewirkt, dass der eigene Körper reagiert. Man kennt sich in- und auswendig, versteht die sexuellen Wünsche und Sehnsüchte des anderen. Beim Expartner gibt es keine Unsicherheit oder Schüchternheit. Man kann sich bei ihr oder bei ihm einfach fallen lassen. Diese Intimität törnt an. Dabei ist es vollkommen egal, ob sich die Leidenschaft in der Beziehung bereits abgekühlt hatte.

Bedeutet das jetzt, dass alle Konflikte oder die Macken des ehemaligen Partners unwichtig geworden sind? Ist alles vergessen, wenn die Hormone verrückt spielen? Nein, das Gegenteil ist der Fall: Es kribbelt, weil die Trennungsgründe keine Rolle mehr spielen. Streit, Eifersucht oder die Sorgen im Alltag sind bedeutungslos. Das „Gedächtnis“ des Körpers erinnert sich nur an die zärtlichen Berührungen, das einfühlsame Liebesspiel und die gemeinsamen Höhepunkte. Das ist der Grund, warum man sich auch nach langer Zeit noch sexuell zu seinem Expartner hingezogen fühlt. Auch das Beenden einer Affäre ist deswegen für viele so schwer.

Die psychologischen Fallstricke beim Sex mit dem Ex

Es ist normal, dass sich ehemalige Partner nach dem Ende der Beziehung immer noch sexuell anziehend finden. Deshalb ist es relativ einfach möglich, ein Liebesabenteuer mit dem Ex einzugehen. In der Praxis gibt es jedoch einige psychologische Fallen. Schauen wir uns einmal drei typische Beispiele an:

  1. Der Expartner glänzt mit neuen Sexpraktiken

    Sie begegnen durch Zufall Ihrem ehemaligen Partner, es funkt mächtig und Sie landen im Bett. Dabei stellen Sie fest, dass der Ex über ein umfangreiches Repertoire an neuen Sexpraktiken verfügt. Sie werden plötzlich auf eine Art verwöhnt, die in Ihrer Beziehung tabu war. Wie reagieren Sie darauf? Macht es Sie eifersüchtig und fragen Sie sich, von wem die neu erlernten Techniken stammen? Beginnen Sie daran zu zweifeln, dass der Sex in Ihrer Beziehung dem Partner genügte? Wenn Eifersucht oder quälende Fragen Sie daran hindern, einfach nur zu genießen, lassen Sie besser die Finger vom Sex mit dem Ex.

  2. Verletzte Eitelkeiten schwingen noch mit

    Die erotische Episode mit dem Expartner ist keine Spielwiese für gekränkte Eitelkeiten. Sprüche wie: „So tollen Sex hättest Du immer haben können, aber Du musstest ja unbedingt die Beziehung beenden“, sind ein absolutes No-Go. Auch jede Art von Macht- oder Psychospiel ist total überflüssig und steht dem genussvollen Sex im Weg.

  3. Ex statt Next

    Wenn Sie frisch verliebt sind, ist alles aufregend und neu. Es gibt vieles zu entdecken, um den anderen Menschen richtig kennenzulernen. Das Unbekannte kann aber auch zu Unsicherheit führen. Man befürchtet möglicherweise, dass der potenzielle Partner irgendwelche dunklen Seiten verbirgt. In diesem Augenblick kann die Intimität und das Vertrautsein mit dem Expartner verlockender sein als die neue Liebe. Sich darauf einzulassen, ist brandgefährlich. Auf der einen Seite stellt der Sex mit dem Ex einen Seitensprung dar, auch wenn das Fremdgehen in diesem Fall vielschichtiger ist. Erfährt der neue Partner davon, ist in der Regel eine vertrauensvolle Basis für die Zukunft zerstört. Durch die Affäre kann darüber hinaus die Entwicklung tieferer Gefühle für den oder die Neue blockiert werden. Ex statt Next ist ein echter Klassiker. Trotzdem sollten Sie der süßen Verlockung auf keinen Fall nachgeben.

Sex mit dem Ex – Vorsicht bei Gefühlen

Der Sex mit dem Ex ist vertraut, befreit und macht Spaß. Auf der anderen Seite blockiert er möglicherweise oder bricht einem sogar das Herz. Es kann ein riskantes Spiel sein, auf das man sich dabei einlässt. Entscheidend ist, dass beide ihre Beziehung geklärt und emotional verarbeitet haben. Ist das nicht der Fall, kommt man sich besser körperlich nicht zu nahe. Wenn sich jemand noch in der Wut- oder der Trauerphase befindet, kann der Sex verheerende Folgen haben. Kaum verheilte Wunden reißen wieder auf und es tut doppelt weh, am nächsten Morgen feststellen zu müssen, dass es doch definitiv vorbei ist.

Als Neuanfang für eine beendete Beziehung ist der Sex mit dem Ex eine ganz schlechte Idee. Wer dadurch hofft, den ehemaligen Partner zurückzugewinnen, wird fast immer enttäuscht. Tränen und verletzte Gefühle sind die logische Folge. Besonders tragisch ist es, wenn man meint, im Expartner seinen Seelenverwandten oder die ewige Liebe gefunden zu haben. Deshalb gilt: Finger weg vom Sex mit dem Ex, wenn Gefühle im Spiel sind.

Eine realistische Einstellung, Entspanntheit und Humor sind die besten Voraussetzungen für Sex mit dem Expartner

Am Anfang der Beziehung steht der Reiz des Neuen im Vordergrund. Man ist neugierig aufeinander und möchte den Körper des anderen erforschen. Beim Sex mit dem Ex spielt das keine Rolle. Es geht um Vertrautheit und Intimität ohne den Stress des Alltags. Wichtig ist, sich nicht Hals über Kopf in eine Romanze mit dem Expartner zu stürzen. Sie sollten Ihre Gefühle im Griff haben und mit einer realistischen Einstellung an die Sache herangehen. Wenn Sie mit dem Gedanken an ein erotisches Abenteuer spielen, denken Sie vorher einmal über folgende Punkte nach:

  • Haben Sie die romantische Beziehung zu Ihrem Ex endgültig abgehakt?
  • Oder hoffen Sie auf ein Wiederaufflammen der alten Liebe?
  • Werden Sie schnell eifersüchtig?
  • Neigen Sie dazu, herumzukritisieren und alte Konflikte aufzuwärmen?

Oder können Sie sich entspannt und frei von Altlasten auf eine traute Zweisamkeit mit Ihrem ehemaligen Partner einlassen? Wenn die Antwort ja lautet, sind Sie bereit für den Sex mit dem Ex. Sprechen Sie vorher darüber, was Sie von dem Treffen erwarten. Soll es sich um ein unvergessliches „letztes Mal“ handeln oder geht es um Leidenschaft, Spaß und die Erfüllung eines lang gehegten Wunsches? Wenn man sich einig ist, steht einer prickelnden Reise in die Vergangenheit überhaupt nichts entgegen.

❤ Herzlichen Dank fürs Teilen

Diesen Beitrag kommentieren

*