Sex beim ersten Date - ja oder nein - Kontaktboersen.de

Sex beim ersten Date?

0

Ja oder Nein: Sex beim ersten Date?

Viele Menschen halten Sex beim ersten Date für keine gute Idee. Die Unsicherheit wird noch größer, wenn ernste Absichten im Spiel sind. Ist es ratsam, direkt beim ersten Mal aufs Ganze zu gehen? Estefano d’Elano, einer der ersten Datingcoaches im deutschsprachigen Raum, hat ungewöhnliche Tipps parat.

Sex beim ersten Date lohnt sich

Einige Leser werden über die Aussage von Estefano d’Elano erstaunt sein: Sex beim ersten Date ist tatsächlich besser, sowohl für Frauen als auch für Männer. Auf die weitere Beziehung wirkt er sich ebenfalls positiv aus.

Natürlich ist es nicht einfach, eine Frau direkt beim ersten Mal zu verführen. Es stellt für viele Männer eine echte Herausforderung dar. Wer erfolgreich sein will, muss sich zuerst über einige Dinge im Klaren sein. Körpersprache und Psychologie spielen beim Dating eine wichtige Rolle. Deshalb ist es in vielen Fällen nötig, Veränderungen an seinem eigenen Verhalten vorzunehmen.

Beim ersten Date im Bett landen – ist das nicht zu früh?

Vor allem Menschen, die aus einem konservativen Umfeld kommen, tun sich schwer mit dem Thema Sex beim ersten Date. Der Grund liegt darin, dass es in unserer Gesellschaft viele verwirrende, teilweise gegensätzliche „Regeln“ gibt. Einige der üblichen Ratschläge lauten:

  • Beim ersten Date sollte man auf keinen Fall im Bett landen.
  • Vor dem dritten Date gibt es keinen Kuss.
  • Nach dem zehnten Date darf es zu Zärtlichkeiten kommen.

Da diese Anstandsregeln von Menschen stammen, spielen kulturelle und damit moralische Vorstellungen eine große Rolle. Vor wenigen Jahrzehnten mussten Männer in Deutschland die Frauen „umwerben“. Diese Phase dauerte meistens mehrere Monate. Während dieser Zeit war es tabu, mit anderen Frauen auszugehen. Durch sein Werben zeigte ein Mann, dass er ernste Absichten verfolgte. Zugleich konnte die Frau einen Eindruck gewinnen, ob der Mann sich als langfristiger Partner, Liebhaber und Versorger eignete.

In unserer schnelllebigen Zeit stellt sich die Situation heute vollkommen anders dar. Das Leben ist kurz und es ergibt für Männer keinen Sinn, lediglich eine oder zwei Frauen im Jahr zu daten. Beide Seiten gehen ein unnötig hohes Risiko ein, enttäuscht zu werden. Frauen bewerten in der Regel bereits nach kurzer Zeit, ob ein Mann als potenzieller Partner infrage kommt. Ob und wie gut er sie bei den ersten Dates verführt, ist dabei einer der wichtigsten Gesichtspunkte.

Jetzt werden einige Männer einwenden: „Das kann so gar nicht stimmen“. Schauen wir uns deshalb einmal an, nach welchen Kriterien Frauen (auch die Konservativen) einen potenziellen Kandidaten beurteilen.

Welche Gedanken haben Frauen beim ersten Date?

Eine Frau, die sich zum ersten Mal mit einem Mann trifft, bewegt in der Regel eine wichtige Frage: „Ist er der Richtige?“ Nach wenigen Treffen kennt sie ihn so gut, dass er in eine der folgenden drei Kategorien eingeteilt werden kann:

  1. Liebhaber
  2. Fester Freund
  3. Freund, Kumpel (Freundschaftsecke)

Zum Typ „Liebhaber“ fühlt sich eine Frau sexuell stark hingezogen. Sie ist einem erotischen Abenteuer auch beim ersten Date nicht abgeneigt. Zur Gruppe „fester Freund“ zählen Männer, die als langfristige Partner infrage kommen. Häufig lässt sie es vorsichtiger angehen als bei einer Affäre, um sich die Chance nicht durch verfrühten Sex zu „verderben“. Der Freund oder Kumpel ist einfach ein netter Typ, mit dem frau gerne ausgeht. Sie hat jedoch weder ein romantisches noch ein sexuelles Interesse an ihm.

Eine alte „Datingregel“ für Männer besagt: Wenn Du eine ernsthafte Beziehung mit einer Frau suchst, warte lieber mit dem Sex. Zeig ihr, dass sie Dir als Person wichtig ist.

Auf den ersten Blick erscheint das sehr nobel und anständig. Das Problem bei diesem Verhalten liegt jedoch darin, dass viele Männer einfach zu lange abwarten, bevor sie den entscheidenden Schritt machen. Je mehr Zeit vor dem ersten Sex verstreicht, umso größer wird die Gefahr, dass man in der Freundschaftsecke und nicht im Schlafzimmer landet. Ein Mann, der sich beim ersten Date als heißer Anwärter für die Kategorie „Liebhaber“ empfiehlt, kann ohne Körpereinsatz bereits zwei Treffen später zur Gruppe „fester Freund“ gehören. Nach mehreren Dates ohne Sex ist eine Frau möglicherweise frustriert oder gelangweilt. Dann sieht sie ihn unbewusst nur noch als Kumpel oder verliert sogar jegliches Interesse an ihm.

Absteigen ist einfach, aufsteigen hingegen schwer

Es ist sehr leicht, innerhalb der drei Kategorien vom Liebhaber über den festen Freund zum Freund/Kumpel nach unten zu rutschen. In den Gruppen aufzusteigen, gestaltet sich hingegen deutlich schwieriger. Mit Geduld, Geschick und etwas Glück kann es funktionieren. Wer versucht, der Freundschaftsecke zu entkommen, muss viel Mühe und Zeit aufwenden. Allerdings ist man dann erst auf der Stufe des potenziellen festen Freundes angekommen. Sie werden jetzt als möglicher langfristiger Partner gehandelt. Das bedeutet, dass die Frau zunächst in puncto Sex zurückhaltend bleiben wird, aus Angst davor, dass Sie anschließend das Interesse an ihr verlieren.

Welche Ratschläge gibt Estefano d’Elano von Dating-Psychologie?

Der wichtigste Tipp von Estefano d’Elano lautet: Kommen Sie bei Frauen, die Sie mögen, schnell zur Sache. Wenn sich die Chance ergibt, bereits beim ersten Date mit einer Frau zu schlafen, ergreifen Sie sie. Sorgen Sie durch Ihre Ausstrahlung dafür, dass Sie von Anfang an zur Kategorie „Liebhaber“ gehören. Präsentieren Sie sich als ein Mann, der selbstbewusst, zufrieden und interessant nach außen wirkt. Dann kann sie gar nicht anders und möchte Sie als Liebhaber nur für sich allein.

Zu einem späteren Zeitpunkt können Sie sich immer noch gemeinsam entscheiden, eine romantische Beziehung miteinander einzugehen. Es stellt überhaupt kein Problem dar, eine Kategorie nach unten zu rutschen und ihr fester Freund zu werden. Finden Sie irgendwann heraus, dass Sie die Partnerschaft nicht wirklich glücklich macht, lässt sich auch eine Beziehung auf der Ebene Freund/Kumpel führen. Wenn Sie bereits beim ersten Date Ihre Qualitäten als Liebhaber zeigen, stehen Ihnen für die Zukunft alle Optionen offen. Sie können sich dann entscheiden, ob eine Affäre, eine Freundschaft mit Benefits, eine feste Beziehung oder irgendetwas dazwischen eher Ihren Vorstellungen entspricht. Wenn Sie jedoch zu lange mit dem Körpereinsatz warten, landen Sie von Anfang an in der Freundschaftsecke.

Der Datingexperte Estefano d’Elano ist Autor zahlreicher Artikel, in denen er über seine umfassenden Erfahrungen beim Coaching von Männern berichtet. In weiteren Veröffentlichungen geht er speziell auf die Themen erstes Date und Flirten ein. Darüber hinaus gibt Estefano d’Elano Tipps, wie Sie ein gesundes Selbstbewusstsein entwickeln und dadurch in den Augen von Frauen unglaublich attraktiv wirken.

Hier geht es zum Blog von Estefano d’Elano: Dating und Flirttipps.

❤ Herzlichen Dank fürs Teilen

Diesen Beitrag kommentieren

*