Netiquette Erklärung

0

Respektvolles Miteinander im World Wide Web dank Netiquette

Die Anonymität des Internets lässt manch einen schon mal seine guten Manieren vergessen. Beleidigungen, Schimpfwörter, Slang und abfallende Bemerkungen sind schnell getippt, doch hinterlässt man damit keine guten Eindruck. Positiv auffallen kann dagegen derjenige, der sich an die Netiquette hält. Dies gilt umso mehr, wenn man aktuell auf Partnersuche ist. Schließlich sind es hier neben einem Foto vor allem die eigenen Worte, die im Gedächtnis der anderen bleiben.

Die Netiquette – der Knigge für virtuelle Welten

Während bei einem persönlichen Gespräch ein Handschlag oder ein Lächeln positiv auf das Gegenüber wirken kann, sind es im Netz nur die eigenen Worte, die einen guten Eindruck machen sollen. Doch in Foren, Chats oder auf Social-Media-Seiten herrscht oft ein rauer Wind. Da man die Worte nur eintippen und absenden muss, die Reaktion und das Empfinden des Empfängers jedoch nicht selbst mitbekommt, vergisst manch einer schnell, dass auch Worte bereits sehr verletzend sein können. Abgesehen davon, dass natürlich auch das Internet kein rechtsfreier Raum ist und somit bereits im juristischen Sinne die Worte gut gewählt sein sollten, hat sich mit der Zeit die sogenannte Netiquette entwickelt, eine Art Knigge für Online-Seiten.

Was die Netiquette noch bedeutet

Das Wort Netiquette setzt sich aus den englischen Begriffen ‚Net‘ und ‚Etiquette‘ zusammen. Die Netiquette regelt das zwischenmenschliche Miteinander auf Online-Plattformen und dies geht deutlich über das Vermeiden von Schimpfwörtern hinaus. So soll der Umgang miteinander möglichst unkompliziert gestaltet werden. Dies kann beispielsweise bedeuten, in Chats nicht einfach ungefragt Dateien zu verschicken oder die anderen Chatmitglieder mit Spam zu belästigen. Natürlich gilt es auch, die Regeln der Chatbetreiber zu respektieren. Die Regel ‚Erst denken, dann schreiben und ganz zum Schluss erst absenden‘ gilt auch in allen übrigen Foren und natürlich auch Singlechats.

Zu lange Texte möchte im Web auch keiner lesen. In der Kürze liegt die Würze. Eine sehr humorvolle und sarkastische Art kann im direkten Miteinander sehr bereichernd sein, wird im Netz jedoch allzu oft gern missverstanden. Daher sollte man sich auch hier etwas zurücknehmen, um andere User nicht zu irritieren oder einzuschüchtern.

Im Übrigen ist die Netiquette kein geschriebenes Gesetz. Sich an sie zu halten, basiert auf freiwilliger Basis, hinterlässt aber in jedem Fall einen guten Eindruck bei den anderen Usern.

❤ Herzlichen Dank fürs Teilen

Diesen Beitrag kommentieren

*